Donnerstag, 02. April 2020

Thüringen: Schwere Ausschreitungen in Asylbewerber-Heim

20. August 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Suhl  – Im thüringischen Suhl ist es am Mittwochabend in einer Erstaufnahme-Einrichtung für Asylbewerber zu schweren Ausschreitungen gekommen.

Nach Angaben der örtlichen Polizei hatte eine Gruppe von 20 Asylbewerbern einen Mitbewohner wegen eines Streits um Glaubensfragen attackiert: Der Mann soll unflätig mit dem Koran umgegangen sein und wurde nach den Ausschreitungen in Schutzgewahrsam genommen.

Die Situation eskalierte und es kam zu einer Massenschlägerei, an der nach Informationen von „MDR Thüringen“ über 100 Flüchtlinge beteiligt waren. Die Polizei sprach von 50 Beteiligten.

Die vom Sicherheitsdienst alarmierten Ordnungshüter wurden nach ihrem Eintreffen von den Asylbewerbern attackiert und mit Steinen beworfen: Drei Polizisten und mindestens zehn Asylbewerber wurden im Zuge der Ausschreitungen verletzt. Zudem wurde die Erstaufnahme-Einrichtung in Mitleidenschaft gezogen und zum Teil schwer beschädigt.

In der Unterkunft hatte es bereits Anfang Au gust mehrere Verletzte bei einer Massenschlägerei gegeben. Die Erstaufnahmestelle bietet 1.200 Flüchtlingen Platz. Derzeit sind dort etwa 1.650 Asylbewerber untergebracht. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin