Dienstag, 20. August 2019

Schüler mit Migrationshintergrund: Bundesbildungsministerin Karliczek: „Lehrer müssen auch mal die Polizei rufen“

28. September 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik

Symbolbild: dts nachrichtenagentur

Berlin – Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) fordert härteres Durchgreifen und klare Regeln in der Schule.

Dies helfe bei unterschiedlichen Biografien, einen gemeinsamen Weg zu finden, sagte sie der „Bild“ mit Blick auf den hohen Anteil von Schülern mit Migrationshintergrund.

„Regeln müssen durchgesetzt werden“, forderte Karliczek. „Lehrer müssen auch mal die Polizei rufen“, erklärte die Bildungsministerin, wenn Schüler an einem Freitag in der Moschee statt beim Unterricht sind. „Wir haben Schulpflicht. Wir müssen Schulpflicht durchsetzen“, so die Ministerin. (dts Nachrichtenagentur) 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin