Freitag, 03. Dezember 2021

Scharlach-Erreger in Jockgrimer Kita: Einrichtung bleibt Montag und Dienstag geschlossen

22. Februar 2019 | Kategorie: Kreis Germersheim

Symbolbild: Pfalz-Express

Jockgrim – Die Kindertagesstätte Albertino bleibt am Montag, 25. Februar, und Dienstag, 26. Februar, wegen geschlossen. Das teilte Bürgermeisterin Sabine Baumann (CDU) auf Facebook mit, um alle schnellstmöglich zu informieren. Alle Eltern wurden direkt angeschrieben.

Grund ist ein Ausbruch von Streptococcus pyogenes, ein Keim, der Scharlach verursachen kann. Pflichtgemäß hat die Kindertagesstätte Albertino alle Scharlachfälle an das Gesundheitsamt gemeldet. Wegen der Häufung ist das Gesundheitsamt aktiv geworden und hat die Einrichtung aufgesucht.

Nach der Risikoabwägung des Gesundheitsamts wurde dem Träger nahegelegt, die Einrichtung einschließlich aller Gegenstände und Spielsachen desinfizierend zu reinigen. Dies ist im laufenden Betrieb nicht möglich und wird am Montag und Dienstag im Interesse der Gesundheit aller Kinder durchgeführt, so Baumann.

Das Gesundheitsamt wurde laut Baumann am Donnerstag offiziell über zunehmende Grippefälle in Deutschland informiert, was insbesondere auch Kinder im Kindergartenalter betrifft. Das gleichzeitige Auftreten von Streptococcus pyogenes im Albertino und der Grippewelle in Deutschland hat das Gesundheitsamt zu seiner Empfehlung bewogen.

In der Kita wurde sofort mit desinfizierenden Reinigungsmaßnahmen begonnen, berichtet die Bürgermeisterin. Am Freitag wurden alle anwesenden Kinder von Ärztinnen des Gesundheitsamts Germersheim untersucht und bei einigen Kindern ein Arztbesuch zur Abklärung empfohlen. Am Mittag wurde dann das weitere Vorgehen zwischen Gesundheitsamt, Träger, Leitung und Verbandsgemeindeverwaltung besprochen.

„Kein Grund zu Panik!“, schreibt Sabine Baumann. „Völlig keimfrei geht’s in einer Kita nie zu, ein gehäuftes Auftreten von Keimen oder Krankheiten kann es immer mal geben. Wir ergreifen die vom Gesundheitsamt empfohlenen und erläuterten Maßnahmen und hoffen, dass bald alle Erkrankten wieder gesund sind und die Gesunden es bleiben.“

Informationen zur Infektvorbeugung, auch was man zu Hause beachten sollte, gibt es auf www.infektionsschutz.de.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin