Mittwoch, 21. Februar 2024

Robert Schneider aus Rheinzabern bekommt Verdienstmedaille des Landes – leidenschaftlicher Kämpfer für Menschen mit Behinderung

11. Dezember 2023 | Kategorie: Kreis Germersheim

Dr. Hannes Kopf, Robert Schneider.
Foto über SGD Süd

Rheinzabern – Im Namen von Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat der Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd, Prof. Dr. Hannes Kopf, Robert Schneider aus Rheinzabern die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz überreicht.

Die Auszeichnung würdigt das langjährige ehrenamtliche Wirken von Robert Schneider zum Wohle der Gesellschaft, insbesondere von Menschen mit Behinderung. Seit einem Verkehrsunfall ist Robert Schneider querschnittsgelähmt und sitzt im Rollstuhl, doch das hindert ihn nicht daran, sich mit großer Leidenschaft und großem Zeitaufwand für die Belange anderer Betroffener einzusetzen.

Er ist ein Vorbild für viele Menschen mit Behinderung, die er berät, unterstützt und motiviert – und zeigt, wie man eine Behinderung akzeptieren und ein selbstbestimmtes Leben führen kann.

Engagement in verschiedenen Organisationen

Robert Schneider ist in verschiedenen Organisationen aktiv, die sich für die Inklusion in der Gesellschaft stark machen. Er ist seit 2009 Beisitzer im Vorstand des Vereins Mobil mit Behinderung e.V., einem Verein zur Unterstützung behinderter Menschen zum Erreichen oder Erhalt der individuellen Mobilität. In diesem Verein hat er unter anderem die digitale Infrastruktur entwickelt und aufgebaut und ist für die Betreuung der Homepage und die Kontaktpflege in sozialen Netzwerken zuständig.

Er ist auch der ehrenamtliche Vorsitzende des Kuratoriums der gemeinnützigen Stiftung zur “Förderung der Inklusion durch Mobilität” (IDM-Stiftung). Schneider verfasst Publikationen für diese Stiftung und überwacht die satzungsgemäße Verwendung der Sitzungsgelder. Seine Veröffentlichungen liegen inzwischen in mehreren Kliniken aus und werden frisch Verletzten als Lektüre empfohlen.

Einfluss auf die Öffentlichkeit

Robert Schneider hat die Sichtweise auf die Belange von Menschen mit Behinderungen positiv beeinflusst. Er schreibt Kolumnen, die die Öffentlichkeit sensibilisieren und die Inklusion in die Köpfe und Herzen der Menschen bringen. Er hat stets ein offenes Ohr für betroffene Menschen mit Behinderung und fungiert als anerkannter und geschätzter Berater. Schneider handelt oft selbst vom eigenen Krankenbett aus und hilft authentisch und einfühlsam allen Menschen, die von einer Behinderung betroffen sind. Er hilft vielen aus ihrer Verzweiflung und gibt ihnen Mut und Hoffnung.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen