Montag, 21. Oktober 2019

Regierungsbildung gescheitert – Spanien vor Neuwahlen

27. April 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik Ausland, Weltgeschehen
Unterhaus des spanischen Parlaments. Foto: dts Nachrichtenagentur

Unterhaus des spanischen Parlaments.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Madrid  – Spanien muss das erste Mal in seiner demokratischen Geschichte Neuwahlen abhalten.

Nachdem der Versuch, eine stabile Regierung zu bilden, am Dienstag endgültig gescheitert ist, hat König Felipe VI. Maßnahmen zur Auflösung des Parlaments eingeleitet. Das teilte der Palast am Dienstagabend in einer Erklärung mit.

Der König habe Parlamentspräsident Patxi López Alvarez mitgeteilt, dass es keinen Kandidaten für den Posten des Regierungschefs gebe. Neuwahlen sind jetzt schon für den 26. Juni geplant.

Vier Monate war vergeblich um eine Regierungsbildung gerungen worden, bis zum 2. Mai hätte ein neuer Ministerpräsident gewählt werden müssen. Bei den Wahlen im Dezember hatte keine Partei eine regierungsfähige Mehrheit bekommen.

Die Sozialisten waren mit 90 von 350 Parlamentssitzen zweitstärkste Kraft geworden, konnten sich aber mit den anderen linken Parteien nicht einigen.

Die konservative Volkspartei PP des amtierenden Ministerpräsidenten Mariano Rajoy wurde mit 123 von 350 Sitzen stärkste Kraft, konnte aber auch keine mehrheitsfähige Koalition bilden.

Laut letzter Umfragen wird die Situation nach den Neuwahlen im Juni allerdings nicht wesentlich anders sein. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin