Freitag, 24. September 2021

Raumplanung, Gewerbe, Demografie: Hagenbach, Wörth und VG Hagenbach wollen gemeinsame Wege gehen

3. Dezember 2016 | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional, Wirtschaft in der Region
Die drei Kommunen wollen gemeinsam Gewerbe- und Wohngebiete entwickeln. Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Die drei Kommunen wollen gemeinsam Gewerbe- und Wohngebiete entwickeln.
Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Wörth/Hagenbach/VG Hagenbach – Die Städte Hagenbach und Wörth und die Verbandsgemeinde Hagenbach wollen künftig in mehreren Bereichen gemeinsam vorgehen und eng zusammenarbeiten.

Das teilten Stadtbürgermeister Franz Xaver Scherrer (Stadt Hagenbach), Bürgermeister Dr. Dennis Nitsche (Stadt Wörth) und Bürgermeister Reinhard Scherrer (VG Hagenbach) mit.

Man habe sich in einem gemeinsamen Gespräch abgestimmt und sehe in einem vereinten Vorgehen bei raumplanerischen Konzepten große Chancen für die Kommunen. Wörth und Hagenbach seien ein begehrter Standort für gewerbliche Ansiedlungen und attraktives Wohnen, so die Bürgermeister.

Im Abstimmungsgespräch waren sich alle Teilnehmer einig, dass aufgrund der optimalen Verkehrsanbindung (B9) und der anhaltend großen Nachfrage ein gemeinsamer Versuch unternommen werden soll, langfristig neue Betriebe anzusiedeln und Wohngebiete zu verwirklichen.

Nach dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ sollen nun weitere Schritte eingeleitet werden, um langfristig Entwicklungsmöglichkeiten für beide Kommunen zu erarbeiten. Die Abstimmung von konkreten Vorhaben bei der Raumordnung sei ein zeitlich langer Prozess, heißt es in der Mitteilung. Die Kommunen müssten frühzeitig Weichen stellen, damit eine Umsetzung in einigen Jahren erfolgreich sein könne.

Deshalb soll nun in einem ersten Schritt eine gemeinsame Konzeption erstellt werden, die die Möglichkeiten für beide Kommunen aufzeigt. Übereinstimmung gab es auch beim Thema demographische Entwicklung.

Die Bürgermeister sind sich einig: „Dieser Denkanstoß muss breit in den beteiligten Kommunen erörtert werden.“ Eingebunden in die Überlegungen wird ebenfalls der Landkreis. Das Vorhaben soll in die anstehende Neukonzeption der gewerblichen Entwicklungsstrategie des Landkreises Germersheim eingebettet werden. (red/cli)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin