Dienstag, 12. November 2019

Pakistan: Mindestens 328 Tote nach Erdbeben

25. September 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Weltgeschehen

Verzweifelte Menschen in Pakistan.
Foto: red

Islamabad  – Bei dem Erdbeben im Südwesten von Pakistan sind am Dienstag mindestens 200 Menschen ums Leben gekommen.

Viele Menschen seien noch unter den Trümmern eingestürzter Gebäude eingeschlossen, wie örtliche Behörden mitteilten. Laut dem Internationalen Krisen-Informationszentrum (GDACS) sollen im Umkreis von 100 Kilometern um das Epizentrum über 300.000 Menschen leben. Der Erdstoß war auch in der indischen Hauptstadt Neu-Delhi zu spüren gewesen, die gut 1.200 Kilometer vom Epizentrum entfernt liegt. Im Meer ist eine neue Insel enstanden, die mehrere Meter aus  dem Wasser ragt.

Das Erdbeben hatte sich in der gebirgigen Region Belutschistan ereignet. Geologen gaben einen Wert von 7,6 auf der Magnituden-Skala an. Das Beben ereignete sich am Dienstagnachmittag um 16:29 Uhr Ortszeit (13:29 Uhr deutscher Zeit). Es gibt weltweit etwa 18 Erdbeben dieser Stärke pro Jahr. Regelmäßig kommt es dabei zu starken Schäden an Gebäuden. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin