Mittwoch, 08. April 2020

Omid Nouripour: Tür für Moskau bei G7 offenhalten

15. April 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik

Russlands Außenminister Sergei Wiktorowitsch Lawrow darf nicht nach Lübeck.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin – Mit Blick auf das am Dienstag begonnene Treffen der G7-Außenminister in Lübeck fordert Omid Nouripour, außenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Moskau weiterhin eine Perspektive zur Teilnahme zu bieten – allerdings unter Bedingungen.

In einem Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ sagte Nouripour: „Wichtig ist, Russland klar zu machen, dass die Tür zur Rückkehr zu G7 jederzeit offensteht, wenn die russische Regierung endlich die territoriale Integrität der Ukraine akzeptiert.“

Bisher sei es hier aber bei Lippenbekenntnissen geblieben, weshalb eine Teilnahme Russlands am G7-Gipfel zum jetzigen Zeitpunkt leider keinen Sinn mache, sagte der Grünen-Politiker. Eine Isolation Russlands sei jedoch nicht gegeben, so Nouripour weiter. „Es gibt andere Dialogstränge.“

Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hatte seinen russischen Amtskollegen Sergej Lawrow nicht zu dem Ministertreffen in Lübeck gebeten, auch zu dem G7-Gipfel im Juni auf Schloss Elmau in Bayern wurde Russland bisher nicht eingeladen. Bei einen Ukraine-Krisentreffen am 13. April in Berlin war Lawrow allerdings anwesend. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin