Donnerstag, 20. Juni 2024

Messerangriff bei Trauerfeier in Germersheim – Staatsanwaltschaft erhebt Anklage

21. Mai 2024 | Kategorie: Kreis Germersheim, Regional

Foto: Pfalz-Express

Die Staatsanwaltschaft Landau hat Anklage erhoben gegen einen 39-jähriger Mann aus dem Kreis Germersheim. Er wird beschuldigt, am 27. Dezember 2023 einen anderen Mann auf einem Friedhof in Germersheim schwer verletzt zu haben. 

Der Vorfall ereignete sich am Rande einer Trauerfeier, wo der Beschuldigte, der den Hells Angels zugehörig sein soll, den 34-jährigen Mann zu einem Gespräch aufforderte. Auf einem Parkplatz neben dem Friedhof kam es zu einer Auseinandersetzung, in deren Verlauf der Beschuldigte dem Opfer mit der Faust ins Gesicht schlug und dann ein Messer hervorholte, das er quer über die linke Gesichtshälfte des Geschädigten zog.

Es wird angenommen, dass die Verletzung eine entstellende Narbe hinterlassen wird, was eine schwere Körperverletzung nach § 226 StGB darstellt.

Die Ermittlungen deuten darauf hin, dass die Tat mit einer früheren Auseinandersetzung zusammenhängt, bei der das jetzige Opfer einen anderen Mann (33), ebenfalls ein Mitglied der Hells Angels, angegriffen haben soll. Es besteht der Verdacht, dass dieser 33-Jährige den Beschuldigten zu der Tat angestiftet hat.

Der Beschuldigte befindet sich seit Januar 2024 in Untersuchungshaft und hat bisher keine Aussage gemacht. Das Amtsgericht Landau muss nun über die Eröffnung des Hauptverfahrens entscheiden.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen