Dienstag, 16. August 2022

Lockdown für Ungeimpfte in Österreich ab Montag

14. November 2021 | Kategorie: Nachrichten, Politik Ausland

Wien
Foto: dts Nachrichtenagentur

Wien – In Österreich soll ab Montag aufgrund steigender Corona-Zahlen ein „Lockdown für Ungeimpfte“ gelten.

Das teilte Österreichs Bundeskanzler Alexander Schallenberg (ÖVP) am Sonntag nach Beratungen von Bundesregierung und Landeshauptleuten mit.

Demnach dürfen Personen ab zwölf Jahren, die weder geimpft noch genesen sind, ihre Wohnungen nur noch in Ausnahmefällen verlassen, etwa für Lebensmittel-Einkäufe, Arbeit oder Ausbildung und zur körperlichen Erholung. Schallenberg verwies auf die ansteckendere Delta-Variante und auf die nach seinen Worten „beschämend niedrige Impfquote“ in Österreich. „Wir setzen diesen Schritt nicht leichten Herzens, aber leider ist er notwendig“, so Schallenberg. Hintergrund sei ein deutlicher Unterschied bei den Inzidenzen zwischen Geimpften und Ungeimpften.

Der Kanzler kündigte zudem eine „konsequente Sanktionierung“ von Verstößen an. Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) sprach von einem „engmaschigen Netz an Kontrollen“. Bei dem Lockdown für Ungeimpfte handele es sich nicht nur um eine Empfehlung. Zusätzliche Streifen sollen die Kontrollen durchführen. (dts Nachrichtenagentur/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen