Sonntag, 02. Oktober 2022

Lehrerverband: 35.000 Lehrer fehlen in Deutschland

12. August 2018 | Kategorie: Nachrichten, Politik
Schulflur mit Stühlen

Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Berlin – Zum Auftakt des neuen Schuljahres beklagt der deutsche Lehrerverband den systematischen Verstoß gegen geltende Qualitätsstandards bei der Lehrerausbildung, der Lehrereinstellung und im Unterricht.

„Die Leidtragenden werden die Schüler, wird eine ganze Schülergeneration sein“, sagte Verbandspräsident Heinz-Peter Meidinger dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Die Zahl der in Deutschland fehlenden Lehrer bezifferte Meidinger aktuell mit insgesamt 35.000.

„Zählt man nur die derzeit tatsächlich nicht besetzten Stellen, kommt man auf rund 10.000 fehlende Lehrkräfte insbesondere an Grund-, Förder- und Berufsschulen“, so Meidinger. „Wenn man aber die Stellen dazuzählt, die mit Quereinsteigern und Studenten beziehungsweise Pensionären besetzt sind und wird auch noch die fehlende Unterrichtsreserve berücksichtigt, dann kommt man auf rund 35.000 fehlende Lehrer in Deutschland.“

Er erwarte dass man noch mehrere Jahre in vielen Bundesländern auf Notmaßnahmen angewiesen sein werde. „Das bedeutet, dass weiterhin bisherige Qualitätsstandards bei Lehrerausbildung, Lehrereinstellung und Unterricht massiv unterlaufen werden.“  (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen