Freitag, 15. November 2019

Landauer Weihnachtscircus 2019/20: „Sternenzeit“ – das 18. Programm

2. November 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau, Veranstaltungstipps

So verabschiedete sich der Weihnachtscircus letztes Jahr von seinen Zuschauern. Er freut sich auf ein Wiedersehen in diesem Jahr.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Landau. Es funkelt und blinkt im Landauer Weihnachtscircus an allen Ecken und Enden. Es ist Sternenzeit. Nicht nur das Zelt erstrahlt im gewohnt weihnachtlichen Glanz. Glanzvoll ist einmal mehr die neueste Produktion, das nunmehr bereits 18. Programm, das Jakel Bossert und sein Team zusammengestellt haben.

Exzellente Newcomer, etablierte Künstler aus aller Welt, schöne Tiere mit gefälligem und artgerechtem Auftritt sowie Clownerie und Comedy vom Feinsten lassen die Circus-Sterne hell erstrahlen über Landau. Es ist „Sternenzeit“ im Landauer Weihnachtscircus 2019/20.

Internationales Circus-Festival Monte-Carlo, „Circus Circus“ Hotel Las Vegas, Cirque du Soleil, Roncalli’s Apollo Varieté, Royal Palace Kirrwiller, Ungarischer National Circus sowie weitere große Namen der europäischen Circus- und Varieté-Welt – da kommen sie her, unsere diesjährigen Stars der Manege. Die Crème de la Crème ist zu Gast in Landau und wird den großen und kleinen Besuchern eine unvergessliche „Sternenzeit“ bei diesem traditionellen weihnachtlichen Circus Familienfestival bescheren.

Neue Attraktionen

Es gibt eine Menge neue Attraktionen zu bestaunen. Erstmals erobern Tiger die Landauer Manege. Aber keine Angst, es sind Stubentiger – gelehrige Hauskatzen, die in einer erstklassigen Dressur von Fatime Horvart ihr Können zeigen.

Fatime begeistert mit ihren Stubentigern.
Quelle: landauer weihnachtscircus

In der Welt herumgekommen ist das „Duo Lumei“, das nun in Landau seinen Koffer auspackt und zur Modenschau im Stile einer spanischen Fiesta einlädt. Ein verblüffender „Quick Change Akt“, den es so noch nie im Landauer Weihnachtscircus gab. Weltstar Julot Cousins aus Frankreich überrascht mit Hula Hoop der besonderen Art. Am schwankenden Mast treibt dieser charmante Weltenbummler in über 10 Meter Höhe seine neckischen Späße.

Stockender Atem, Lachen, schweißnasse Hände – dem Zuschauer wird dabei alles abgefordert. Aufregend und flott zugleich geht es beim Trio Csaszar zu. Die drei Ungarn zeigen erstaunliche Partnerakrobatik und Sprünge hoch in die Luft mit dem Schleuderbrett. Mit seinen Künsten auf dem Drahtseil begeisterte Erik Niemen bereits beim Internationalen Circus-Festival von Monte Carlo Jury und Zuschauer. Sein italienisches Temperament und sein Können werden auch das Landauer Publikum mitreißen.

Juniorchefin Ann-Kathrin Bossert.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Akrobatik in der Christbaumkugel

Hoch unter der Circuskuppel sorgt die charmante Sharyn Monni für Staunen, wenn sie in einer der wohl größten Christbaumkugeln der Welt ihre akrobatischen Übungen vollführt. Eine phantasievoll-romantische Darbietung, die man nicht alle Tage sieht und die so richtig zur Weihnachtszeit passt. Und man kann sich von vielen weiteren Attraktionen bei dieser weihnachtlichen Circus-Gala überraschen lassen.

Ob rasante Tempo-Jonglage, mit einem Augenzwinkern gezeigte Sprünge auf dem Trampolin und natürlichen die schönen Freiheits-Dressuren von Ann-Katrin Bossert mit Ponys, Pferden und Kamelen – die großen und kleinen Gäste erwartet ein circensisches Feuerwerk der Extraklasse, eine „Sternenzeit“ eben. Gekrönt wird das Ganze durch Lorenzo Carnevale alias „Mr. Lorenz“.

Der Italiener begeisterte schon in allen großen Manegen Europas und ist einer der besten Clowns und Comedy-Künstler unserer Zeit. Wir sind stolz darauf, dass wir diesen Garant des Lachens für unser Publikum verpflichten konnten.

Das circensische Menu ist angerichtet. Weihnachten kann kommen!

Foto: Pfalz-Express

Termine und Sonderveranstaltungen

Premiere des diesjährigen Programms ist am Freitag, 20. Dezember im Grand Chapiteau auf dem Messegelände in Landau/Pfalz. Gespielt wird bis zum Sonntag, 5. Januar 2020. Vorstellungen sind täglich um 15 und 19 Uhr, außer an Heiligabend und Neujahr. Am ersten Weihnachtsfeiertag, dem 25. Dezember, findet die Nachmittagsvorstellung aufgrund behördlicher Vorgabe erst um 16 Uhr statt.

An den beiden Samstagen, 21. und 28. Dezember, lädt der Landauer Weihnachtscircus jeweils von 11 bis 13 Uhr bei dem schon traditionellen „Tag der offenen Tür“ zu einem Blick hinter die Kulissen mit Führungen, Dressurproben und Kinderunterhaltung ein. Die Circus-Restauration bietet dabei die Möglichkeit zu einem zünftigen Frühschoppen mit warmen Weißwürsten, frischen Brezeln und passenden Getränken. Der Eintritt an diesen beiden Vormittagen ist frei.

Am Sonntag, 22. Dezember (4. Advent), wird es erstmals einen Gottesdienst im Landauer Weihnachtscircus geben. Ab 11 Uhr zelebriert Pfarrer Sascha Ellinghaus die Heilige Messe in der Manege.

Pfarrer Ellinghaus ist als Nationalseelsorger Leiter der katholischen Circus- und Schaustellerseelsorge im Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz. Der Gottesdienst ist offen für Gläubige aller Konfessionen und soll einmal mehr zur Weihnachtszeit auch als Bindeglied zwischen den Menschen der Region und den Circusschaffenden dienen.

Silvester-Gala im Weihnachtscircus

Zum Jahresausklang gibt es eine große Silvester-Gala im Weihnachtscircus. Neu ist dabei in diesem Jahr ein exklusives Genuss-Angebot in der Königsloge. Zu einem Pauschalpreis genießen die Gäste ein leckeres kalt-warmes Büffet mit passenden Getränken und ausgezeichnete Unterhaltung durch die Circus-Show. Im Anschluss an die Vorstellung steigt die Silvesterparty für Jedermann mit viel Spaß und guter Laune. Ob alleine, zu Zweit oder im Familien- und Freundeskreis – bei Live-Musik und Tanz wird gemeinsam ins Neue Jahr hinein gefeiert. Das begrüßen wir nach Mitternacht mit einer lustig-frivolen Travestie-Show, bei der „Madame Chou Chou“ für Stimmung und Lachen sorgt.

Eintrittskarten gibt es bei allen Vorverkaufsstellen mit Reservix-Service und natürlich online im Ticket-Shop auf der Circus-Webseite (www.landauer-weihnachtscircus.de). Es werden keine VVK-Aufschläge erhoben, sondern die Tickets sind im Gegenteil in jeder Platzkategorie (außer 2. Rang und bei bereits reduzierten Sonder- & Aktions-Preisen) 5,- € günstiger als an der Abendkasse.

Am Premieren-Freitag sowie zum Abschluss am Sonntag,  5. Januar 2020, gibt es zwei Familien-Vorstellungen mit einmalig günstigen Sonderpreisen von nur 10,- Euro auf allen Plätzen außer Loge und 15,- € für die Logensitze. Diese Karten sind erfahrungsgemäß rasch vergriffen. Hier sollten sich die interessierten Circusfans also beeilen.

Inhaber der RHEINPFALZ-CARD sparen zusätzlich: Sie erhalten bei Kauf einer Eintrittskarte in den RTS-Vorverkaufsstellen oder im RTS-Online-Shop auf die bereits vergünstigten Vorverkaufspreise noch einmal 5% Nachlass.

Ab dem 1. Dezember ist auch die Circus-Kasse auf dem Landauer Messegelände täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Die telefonische Info-Hotline 0174 / 809 80 80 ist ab sofort erreichbar.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin