Dienstag, 15. Juni 2021

Lachen ist ihr Hobby: Laura zur neuen Pfälzischen Weinkönigin gekrönt

3. Oktober 2014 | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Regional

Janina Huhn krönt die neue Pfälzische Weinkönigin Laura Julier. Theresia Riedmaier (ganz links) hatte zuvor das Ergebnis bekannt gegeben.
Fotos: Pfalz-Express/Ahme

Neustadt. Laura Julier aus Neustadt-Hambach ist neue Pfälzische Weinkönigin.
Theresia Riedmaier, Landrätin der SÜW und Vorsitzende der Weinwerbung, gab das Ergebnis dem gespannt wartenden Publikum im Neustadter Saalbau, gegen 22.30 Uhr am Donnerstagabend (2. Oktober) bekannt.

Die 23jährige Studentin der Internationalen Weinwirtschaft setzte sich klar im ersten Wahlgang gegen ihre Konkurrentinnen Tina Lützel (Neustadt-Duttweiler), Kristin Otte (Deidesheim) und Laura Stapf (Friedelsheim) bei der Wahlveranstaltung  im Saalbau, durch.

Alle vier jungen Frauen gaben eine sehr gute Figur ab und wurden während des Abends durch ihre Fans auf den Rängen und im Saal lautstark unterstützt und motiviert.

Die Live-Band „Sweden 4ever“ trug als ABBA-Coverband mit zu der guten Stimmung im Saal bei.
Das Rhein-Neckar-Fernsehen wird die Veranstaltung am Freitag, 3. Oktober, 18.30 Uhr, Samstag, 4. Oktober 21.30 Uhr und Sonntag, 5. Oktober um 17 Uhr ausstrahlen.

Interviews und Spiel-Sequenzen beleuchteten die Qualitäten einer jeden Kandidatin.

Laura Julier war oft im Ausland unterwegs, um Parxiserfahrung für ihr Studium zu sammeln. „Aber es hat mich auch jedes Mal wieder gefreut, nach Hause zu kommen“, so Laura. Zuhause , das ist Hambach unterhalb des berühmten Hambacher Schlosses.

Die Leidenschaft für den Wein hat sie wohl vom Großvater, einem Nebenerwerbswinzer geerbt, wie sie den beiden Moderatoren  Markus Hoffmann und Tina Ries, erzählte. Der Wunsch, sich um das Amt der Pfälzischen Weinkönigin zu bewerben wurde weiter gefestigt durch ihre Zeit als Hambacher Weinprinzessin.

Unter den Pfälzer Weinen schätzt sie den vielseitigen Riesling besonders. Lauras Hobbys sind Schwimmen, fotografieren, wandern, backen und lachen- etwas, was sie an diesem Abend oft und gerne getan hat.

„Lachen verbindet die Menschen“, sagt sie. In der  Fachprüfung am Morgen im Neustadter Rathaus, in der die Mädchen 42 Fragen beantworten mussten, hat sich Laura bestens geschlagen.

Laura hat sicherlich  in den drei Pfälzischen Weinprinzessinnen eine gute Vertretung für die cirka 360 Termine im Jahr, die es zu bewältigen gilt.

Großes Lob gab es in diesem Zusammenhang für das „Team Pfalz“, Janina Huhn, die neue Deutsche Weinkönigin und  Lauras Vorgängerin im Amt der „Pfälzischen“ sowie für Marie-Joelle Ohler, ihre Prinzessin.

„Da wir nur zu Zweit waren“, so Ohler, haben wir uns immer als Team verstanden und nicht als Notlösung“. 25000 Kilometer hatten Janina und Marie-Joelle in diesem Jahr zurückgelegt. „Es war eine wunderschöne Zeit für uns“, sagen sie übereinstimmend.

„Wir können nur jedem Mädchen raten, bewerbt euch um eine Krone. Habt Mut, denn es ist eine wunderbare Erfahrung, die für die Zukunft prägend ist“. (desa)

Kleines Interview mit Landrätin Riedmaier (2.v.r.), OB Löffler, Janina Huhn und Marie-Joelle Ohler (l.)
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin