Montag, 15. Juli 2024

Kann man die Stromkosten durch dynamische Stundentarife senken?

6. Juli 2024 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Veranstaltungstipps

Logo des Vereins
Quelle ISE e. V.

Schweigen-Rechtenbach. Der Verein „Initiative Südpfalz-Energie e.V. (ISE e.V.)“ lädt zu seinem Juli- Energie-Stammtisch in 2024 ein.

Nach dem „Gesetz zum Neustart der Digitalisierung der Energiewende“ vom 26.05.2023 müssen alle Stromversorger ab 2025 verpflichtend dynamische Tarife anbieten. Dadurch können Verbraucherinnen und Verbraucher den Stromverbrauch in kostengünstigere Zeiten mit hoher Erzeugung verlagern.

Mithilfe der Smart Meter können sie dafür ihr eigenes Verbrauchsverhalten analysieren. Die einfachere Analyse des eigenen Nutzungsverhaltens ermöglicht es im nächsten Schritt, einen zur Stromnutzung passenden Stromtarif zu finden. Letztlich lassen sich dadurch in erheblichem Maße Kosten sparen.

Volker Wander, ISE e.V.-Vorstandsmitglied, erläutert wie diese dynamischen Tarife funktionieren und berichtet von seinen Erfahrungen mit dem Anbieter „tibber“.

Zu der Veranstaltung sind alle Mitglieder und interessierte Bürger sehr herzlich eingeladen.

Wann: Donnerstag, 25.07.2024 um 18:30 Uhr
Wo: Schweigen-Rechtenbach, Haupstr.2, Schweigener Hof
Thema: Kann man die Stromkosten durch dynamische Stundentarife senken?
Referent: Volker Wander, ISE e.V.-Vorstandsmitglied

„Unser öffentlicher Energie-Stammtisch findet an jedem 4. Donnerstag im Monat statt, zu dem alle Mitglieder und interessierte Bürger herzlich eingeladen sind“, so der Vorsitzende Wolfgang Thiel.

Auf der Internetseite www.i-suedpfalz-energie.de können die Termine und andere Infos zur Energiewende und zum Klimaschutz in der Südpfalz eingesehen werden.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen