Samstag, 25. Mai 2024

Kandel: Kulturverein KuKuK übergibt 1.000 Euro an Jugendfeuerwehr

16. Mai 2017 | Kategorie: Kreis Germersheim
Die Jugendfeuerwehr mit Volker Roth (li. stellvertretender Wehrführer), Gudrun Lind und und Jürgen Wax (KuKuK). Foto: Pfalz-Express

Die Jugendfeuerwehr mit Volker Roth (li. stellvertretender Wehrführer), Gudrun Lind und und Jürgen Wax (KuKuK).
Foto: Pfalz-Express

Kandel – Gudrun Lind, Vorsitzende des Vereins „Kunst und Kultur in Kandel“ (KuKuK) hat den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr eine riesige Freude gemacht.

1.000 Euro Erlös vom Konzert des Landespolizeiorchesters, das am 1. Mai in der Bienwaldhalle aufgetreten war, haben die Jung-Feuerwehrleute nun zur freien Verfügung. Konzerte der musizierenden Polizisten sind immer Benefiz-Veranstaltungen, die Gage wird gespendet.

Es sei ihr ein Herzensanliegen, Vereine, die die Jugendarbeit förderten, zu unterstützen, sagte Lind bei der Übergabe des symbolischen Schecks. Leider sei die Halle am Konzerttag wegen des schönen Wetters nicht ganz so gut gefüllt gewesen wie erhofft, denn dann wäre ein noch größerer Betrag zusammengekommen.

Die jungen Feuerwehrler, derzeit alle zwischen 9 und 12 Jahren, freuten sich trotzdem. In diesem Alter sind 1.000 Euro ziemlich viel Geld. Das werde natürlich sinnvoll eingesetzt, sagten die Jugendwarte Andreas Bevier und Marco Nungesser.

Gebraucht wird die Finanzsspritze für den laufenden Betrieb in der Jugendarbeit. Aber auch Weihnachtsfeiern oder Ausflüge kosten Geld. „Oder einfach mal ein Eis essen gehen nach einer anstrengenden Übung“, so Nungesser. Schließlich muss der freiwillige Einsatz auch belohnt und die Motivation gefördert werden, denn die Fluktuation ist recht hoch. Nicht jedes Kind oder jeder Jugendliche hält auf Dauer durch.

Gegründet wurde die Jugendfeuerwehr 1975. Der heutige stellvertretende Wehrführer Volker Roth erinnert sich noch gut daran – er war als einer der ersten mit dabei. Rund zehn Mitglieder hat die Jugendfeuerwehr im Moment: Nachwuchs gesucht. (cli)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen