Sonntag, 14. Juli 2024

EZB-Negativzinssenkung hievt DAX über 10.000-Punkte-Marke – Euro fällt

5. Juni 2014 | Kategorie: Nachrichten, Wirtschaft

Frankfurter Börse.
Foto: dzs Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main  – Die Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB), den Leitzins auf 0,15 Prozent und den Einlagenzins auf minus 0,1 Prozent zu senken, hat den DAX zum ersten Mal in seiner Geschichte über die Marke von 10.000 Punkten steigen lassen.

Um 14:40 Uhr notierte der deutsche Leitindex bei 10.013,69 Punkten. Die EZB hatte am Donnerstag auch den Zinssatz für die sogenannte Spitzenrefinanzierungsfazilität, zu dem sich Geschäftsbanken im Euroraum kurzfristig Geld bei der EZB beschaffen können, von 0,75 auf 0,4 Prozent gesenkt.

Die Maßnahmen der EZB ließen den Euro auf ein Viermonats-Tief fallen: Die Gemeinschaftswährung fiel von etwas über 1,36 US-Dollar auf 1,3512 US-Dollar. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen