Sonntag, 22. September 2019

Emnid-Umfrage: Jeder Dritte geht an Weihnachten in die Kirche

23. Dezember 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Panorama

Für Viele Menschen gehört ein Besuch in der Kirche wie der Weihnachtsbaum zu Weihnachten.
Foto: Pfalz-Express

Berlin – 37 Prozent der Deutschen planen laut einer Emnid-Umfrage, an Weihnachten einen Gottesdienst zu besuchen.

63 Prozent haben das nicht vor. Bei den Katholiken will eine Mehrheit von 63 Prozent in die Kirche gehen, bei den Protestanten sind es 47 Prozent, bei den Konfessionslosen immerhin noch elf Prozent.

Laut Umfrage des Meinungsforschungsinstituts für „Bild am Sonntag“ wollen die meisten Deutschen von politischen Predigten verschont bleiben. 54 Prozent finden es falsch, wenn sich Pfarrer und Pastoren im Gottesdienst zu politischen Themen äußern.

41 Prozent halten es hingegen für richtig, Protestanten (54 Prozent) deutlich häufiger als Katholiken (30 Prozent). Zu den eifrigsten Kirchgängern zu Weihnachten zählen die Anhänger von CDU/CSU (64 Prozent).

Und noch ein Befund: Bei der Frage, ob jemand zum Christfest auch zum Gottesdienst geht, gibt es zwischen Ost und West kaum noch Unterschiede: 37 Prozent der Westdeutschen planen einen Kirchgang, 36 Prozent der Ostdeutschen.

Für die repräsentative Umfrage wurden am 19. Dezember 2018 insgesamt 507 Personen befragt. Die genauen Fragestellungen lauteten: „Planen Sie an den kommenden Weihnachtstagen den Besuch eines Gottesdienstes?“ / „Finden Sie es richtig, wenn sich Pfarrer oder Pastoren in ihren Gottesdiensten zu politischen Themen äußern?“ (dts Nachrichtenagentur) 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin