Freitag, 10. Juli 2020

Edward Snowden und Malala Yousafzai für EU-Menschenrechtspreis nominiert

17. September 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten

Edward Snowden wird nominiert als Verteidiger der Meinungsfreiheit.
Bild: scsh/red

Straßburg  – Das Europaparlament hat den früheren NSA-Mitarbeiter Edward Snowden für den Sacharow-Preis für geistige Freiheit nominiert.

Malala Yousafzai ist ebenfalls nominiert.
Foto:red

Insgesamt sieben Personen wurden am DienMalala Yousafzaistag nominiert, teilte das EU-Parlament in Straßburg mit. Die Fraktion der Grünen im Europaparlament schlug den nach Russland geflohenen Whistleblower vor.

Mit dem 1988 ins Leben gerufenen und nach dem Friedensnobelpreisträger Andrei Sacharow benannten Preis werden Persönlichkeiten oder Organisationen ausgezeichnet, die sich für die Verteidigung der Menschenrechte und Meinungsfreiheit einsetzen.

Der Preis ist mit 50.000 Euro dotiert. Ebenfalls nominiert ist die 16-jährige pakistanische Schülerin Malala Yousafzai, die für den Schulbesuch von Mädchen kämpft und dafür im vergangenen Jahr von einem Taliban niedergeschossen worden war. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin