Donnerstag, 02. Juli 2020

Edesheimer Freibad öffnet am 13. Juni 2020

6. Juni 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Symbolbild Pfalz-Express

Edesheim. Das Bangen, Hoffen und Warten hat ein Ende: Das Freibad Edesheim startet am 13. Juni 2020, 8 Uhr in die Badesaison 2020.

Das hat der Verbandsgemeinderat bei seiner Sitzung am vergangenen Donnerstag bei zwei Enthaltungen und zwei Nein-Stimmen beschlossen.

„Wir haben viel Zeit und Energie in unseren Hygieneplan gesteckt. Das Konzept ist mit dem Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße abgestimmt. Die von der Corona-Pandemie geprägte Badesaison 2020 kann losgehen.

Es ist ein vorsichtiger Start, denn unser oberstes Ziel ist es, möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zu geben, ins Bad zu kommen und schwimmen zu gehen. Zeitgleich möchten wir die Ansteckungsgefahr für Badegäste und Personal, soweit es unter den gegebenen Umständen möglich ist, minimieren,“ verkünden Bürgermeister Olaf Gouasé, Erster Beigeordneter Eberhard Frankmann und Werkleiter Martin Hanke die gute Nachricht.

Wenn der Besuch des Freibades auch anders sein wird. Unter erhöhten Hygienemaßnahmen, mit vorheriger Reservierung und mit begrenzter Aufenthaltsdauer steht dem Spaß, dem Sport und der Erholung aber nichts mehr entgegen.

Bade-Blöcke

Montags, mittwochs, freitags, samstags, sonntags und feiertags ist Spaß, Sport und Erholung in fünf Zeitfenstern möglich: 8 bis 10 Uhr, 10.15 bis 12.15 Uhr, 12.30 bis 15.30 Uhr, 16 bis 19 Uhr und 19.30 bis 21.30 Uhr.

Für dienstags und donnerstags gelten folgende Bade-Blöcke: 8 bis 10 Uhr, 10.15 bis 12.15 Uhr, 12.30 bis 15.30 Uhr und 16 bis 19 Uhr. Innerhalb der Zeitfenster dürfen sich 150 Badegäste gleichzeitig im Bad aufhalten und den Schwimmer- und Nichtschwimmerbereich sowie auch das Planschbecken mit Einschränkungen nutzen.

Durch die fünf (vier) Badeblöcke können täglich 750 (600) Gäste das Bad besuchen. Nach jedem Bade-Block wird das Team um Schwimm-Meister Timo Graf das Freibad reinigen und desinfizieren.

„Badegäste, die der Risikogruppe angehören, sind eingeladen, das Bad gleich morgens im ersten Zeitfenster zu besuchen“, freut sich Graf, dass auch die älteren Badegäste wie auch Schwimmer mit Vorerkrankungen wieder ihre Bahnen im Becken ziehen können.

Online-Reservierung

Für den Besuch im Freibad ist in dieser außergewöhnlichen Situation eine Online-Reservierung notwendig – so können Warteschlangen an der Kasse vermieden, Abstandsregeln eingehalten werden und die Kontaktnachverfolgung ist gegeben.

Ab 11. Juni 2020 können die Badegäste unter www.vg-edenkoben.de bis zu drei Tagen im Voraus den gewünschten Besuchstag und das passende Zeitfenster des Aufenthalts reservieren.

Eintrittspreis

Der Eintrittspreis liegt bei zwei Euro für Erwachsene und bei einem Euro für Kinder, Jugendliche und ermäßigtem Eintritt.

Aufenthalt

Im gesamten Bad gilt: Abstand ist das oberste Gebot, die Abstandsregeln sind einzuhalten, ob im Wasser, auf der Liegewiese oder in den Umkleide- und Sanitärräumen. „Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten können die Abstandsregeln nicht überall eingehalten werden.

Ähnlich wie beispielsweise bei der Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln haben wir für diese Bereiche das Tragen von Mundschutz vorgesehen“, erläutert Hanke. Die Maskenpflicht gilt immer, außer auf dem Weg zum Wasser und wieder zurück zur Liegewiese.

Das Wegekonzept des Hygieneplans regelt den Zugang zum Bad, wie auch den Ausgang, die Nutzung der Umkleideräume und der Sanitärräume. So befindet sich der Eingang an gewohnter Stelle, das Drehkreuz zum Ausgang befindet sich am Funktionsgebäude (ehemalige Toiletten). Innerhalb des Bades werden Markierungen den Weg aufzeigen.

Geschlossen bleiben zunächst die Attraktionen wie Sprudelliegen, Massagedüsen und Rutsche. Spielgeräte auf der Liegewiese, die schlecht zu desinfizieren sind, sind leider nicht nutzbar, wie etwa die Korbschaukel für die Kleinsten. Drei von vier Duschen werden zur Verfügung stehen und auch der Umkleidebereich ist nutzbar. Der Kiosk wird öffnen, unter den für den Gastronomiebereich üblichen Auflagen.

Aktuelles unter www.vg-edenkoben.de
Facebook

„Inwieweit die Maßnahmen sich in der Praxis als tauglich herausstellen, wird sich während des Betriebs zeigen. In erheblichem Maße wird dies auch von der Vernunft und der Kooperation der Badegäste abhängen,“ betont der Werkleiter. „Wir bauen auf den gesunden Menschenverstand der Badegäste, damit das Ziel eines für Gäste und Personal möglichst sicheren und reibungslosen Badebetriebs gewährleistet werden kann.

Gleichzeitig sind wir sehr zuversichtlich, dass dies mit unseren Badegästen gelingen wird. Trotzdem werden wir die Einhaltung der Regeln streng überwachen und gegebenenfalls wird auch das Konzept in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt nachgebessert, wenn dies notwendig sein sollte. Im schlimmsten Fall werden wir das Bad wieder schließen, sollte sich herausstellen, dass die Ziele des Hygienekonzepts nicht erreicht werden können“, betont Hanke bei der Vorstellung im Verbandsgemeinderat.

Das Land Rheinland-Pfalz erlaubte ab 27. Mai die Öffnung der Freibäder, die Vorgaben des Landes zur Öffnung der Bäder traf am 26. Juni ein. Die Saisonvorbereitungen liefen da schon auf Hochtouren, bereits am 18. Mai wurde ein erster Entwurf des Hygieneplans mit dem Gesundheitsamt abgestimmt. Die Mehrkosten für die Saison inmitten der Corona-Pandemie beziffern sich auf 55.000 Euro. (Ivonne Trauth, Martin Hanke)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin