Mittwoch, 15. Juli 2020

Ebola-Virus in Guinea ausgebrochen

23. März 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Panorama

Bereiche, die mit dem Ebolavirus in Kontakt kamen, müssen aufwändig desinfiziert werden.
Foto: red

Conakry  – Im westafrikanischen Staat Guinea ist das hochansteckende Ebola-Virus ausgebrochen.

Das hochansteckende und gefährliche Ebola-Virus breitet sich im westafrikanischen Guinea aus. Mindestens 59 Menschen seien durch das Virus verstorben, teilten Beamte des Gesundheitsministeriums mit.

Ein französisches Labor habe das Virus in Gewebeproben nachgewiesen. Auch hätten sich Fälle in der Hauptstadt des Landes, Conakry, bestätigt. Zudem ermitteln die Behörden im Nachbarland Sierra Leone im Fall des Todes eines 14-Jährigen, der möglicherweise an dem Virus verstorben war.

Die Gesundheitsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“ entsandte ein Team von 24 Spezialisten und flog 22 Tonnen Ausrüstung und Hilfsgüter in die Region. Damit sollen rasch Quarantänestationen und Anlagen zur Reinigung von Abwasser errichtet werden. Die Sterblichkeitsrate des Virus kann bis zu 90 Prozent erreichen.

 (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin