Sonntag, 23. Juni 2024

Dobrindt hält Kühnert für gefährlich

5. Mai 2019 | Kategorie: Politik
Kevin Kühnert

Kevin Kühnert
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt hält den Juso-Vorsitzenden Kevin Kühnert wegen seiner umstrittenen Sozialismus-Thesen für gefährlich. „Kevin Kühnert ist anscheinend ein radikaler DDR-Verharmloser, den man selber aber nicht verharmlosen darf.

Seine Anbiederung an die SED-Erben ist die logische Folge aus den ständigen Umverteilungsfantasien und Neiddebatten der SPD. Man kann die SPD nur davor warnen, einem Neo-Sozialisten hinterherzulaufen“, sagte Dobrindt der „Bild am Sonntag“. Die SPD wirft der Union im Gegenzug vor, auf der Seite von Vermögenden zu stehen.

„Kevin Kühnert spricht die richtigen Probleme der Menschen an wie explodierende Mieten, Klimawandel oder Profitgier“, sagte der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner der „Bild am Sonntag“. Die Union verteidige „hingegen die Interessen der Reichen und Topverdiener, kanzelt die Jugendlichen von `Fridays for Future` arrogant ab. Mir sind die Jusos da viel lieber“, so Stegner weiter. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Dobrindt hält Kühnert für gefährlich"

  1. AntiAntifa sagt:

    Kevin Kühnert fantasiert – Und Kühnert ist längst kein Einzelfall ! – Die Abgründe, die sich in der Politik auftun, sind ein Spiegelbild dessen, wo wir heute stehen. 5 vor 12 hat die Politik längst hinter sich gelassen, die Uhr des Unheils tickt … unaufhaltsam … tick tack tick tack …

    Unzählige unfähige Politik-Darsteller bestimmen über die deutsche Bevölkerung.

    Und in der Gemeinschaft der unfähigen Politikdarsteller, da hält man sich selbstverständlich gegenseitig die Stange …

    Der kleine Kevin sollte erst einmal eine Ausbildung zu Ende machen.