Donnerstag, 05. Dezember 2019

Die Zukunft der Spieleindustrie

31. Oktober 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Freizeit & Hobby

„Daddeln“ macht Spaß.
Foto: Pixabay.com

Ob den bösen Drachen besiegen oder stundenlange Süßigkeiten zerstören – Täglich werden Tausende von Euros in Mobile Games investiert, einer Milliarden Euro Industrie, die mit jedem Tag wächst.

Wie die Zukunft der Spieleindustrie aussieht und welchen Einfluss das Smartphone darauf hat, gibt es hier zu lesen.

Die Mobile Spieleindustrie boomt – Einmal kaufen, mehrmals zahlen

Mit den klassischen PC-Spielen ist man wirklich eingeschränkt, denn sie lassen sich nur von Zuhause spielen. Mobile Games können, auf der anderen Seite im Bus, Wartezimmer, Urlaub oder gemütlich auf dem Sofa gespielt werden. Wo Smartphones vor einigen Jahren noch sehr limitiert und die Grafiken auch nicht wirklich ansprechend waren, sind sie heute jedoch kaum mehr zu übertreffen.

Zudem kommt alle paar Monate ein neues Smartphone mit noch besseren Funktionen heraus. Ein Trend, über den sich jedoch nicht viele Spieler freuen, sind die sogenannten Mikro-Transaktionen. Viele Spiele lassen sich nämlich gratis oder äußerst günstig im App-Store kaufen, jedoch muss man für ein schnelleres und werbefreies Spielen nochmal extra draufzahlen.

Neue Trends bei Videogames

Videospiele haben in den letzten Jahren einen unglaublichen Aufschwung erlebt. Bis 2020 erwarten wir, laut dem Statista Research Department, einen weltweiten Umsatz von 85,4 Milliarden Euro. Wenn man das mit dem Jahr 2011 vergleicht, wo der Jahresumsatz bei 52,23 Milliarden Euro lag, ist das wirklich kaum vorstellbar. Die Videospiele werden immer umfangreicher und komplexer und ihre visuellen Grafiken immer realistischer.

Die Virtual Reality hat zwar noch nicht den Massenmarkt erreicht, aber bis dahin wird es vermutlich nicht mehr lange dauern. Ein weiterer Trend ist der sogenannte e-Sport. Es gibt bereits sogar Mannschaften und Events der sportlichen Wettkämpfe zwischen Spielern, die über den Computer stattfinden. Doch die Industrie, die alle anderen überholt, ist die Glücksspielindustrie.

Online Casinos – Technologische Fortschritte

In der Online Casino Industrie hat sich seit den letzten Jahren so einiges getan. Die beliebtesten Online Slots kann man bereits auf allen Mobilgeräten spielen. Über den App Store bieten unzählige Online Casinos downloadbare Apps mit einem riesengroßen Spieleangebot.

Doch der größte Fortschritt bezieht sich auf den Bereich Virtual Reality. So gibt es bereits eine VR-Version des weltweit bekannten Automatenspiels Gonzo’s Quest. Es werden jedoch nicht nur alte Technologien genutzt und verbessert, sondern innovative und neue Ideen umgesetzt.

Die neuen Online Casinos oder auch „Hybrid-Casinos“ genannt, beschäftigen sich vor allem mit dem Prinzip der Gamification. Darunter versteht man die Zusammenführung von Casinospielen mit normalen Videospielen. Besonders interessant sind jedoch die neuen interaktiven Spiele, die auch gerne mit Rollenspielen in Verbindung stehen. Die neuen interaktiven VR-Spiele sollen bald schon ihren Höhepunkt erleben.

 Die Zukunft der Spieleindustrie

Das langfristige Ziel der Spieleindustrie ist es, die Spielerfahrung so nahe wie möglich an die Realität anzupassen. Die Ultra 4K Grafik wird bereits als der neue Standard der Spielegrafiken angesehen und setzt sich als dieser bereits durch. Neueste Features, wie beispielsweise eine Echtzeit-Gesichtserkennung, die über eine Webcam echte Gesichter von Spielern auf den Spielecharakter überträgt, gehören bald schon zur Normalität.

Um in der neuen Spielewelt zu interagieren, wird auch keine Maus oder Tastatur mehr benötigt, sondern Stimme und Körperbewegung reichen völlig aus, um Feinde zu besiegen oder mit Mitspielern zu kommunizieren.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin