Freitag, 18. Oktober 2019

Bahn will ICEs schneller fahren lassen

28. Juli 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Wirtschaft

Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin  – Die Deutsche Bahn will in den kommenden Monaten die Spitzengeschwindigkeit ihrer neuen ICE der 4. Generation von 250 auf 265 Stundenkilometer anheben.

So sollen die Siemens-Züge Verspätungen einholen können. Die verkürzte Fahrzeit könnte auch dazu dienen, auf der Strecke an mehr Bahnhöfen zu halten, heißt es aus Bahnkreisen.

Ab sofort sollen für die Strecke von Köln nach Dortmund und ab November für die Strecke von Mannheim nach Fulda sogenannte Kapazitätsteams ihren Dienst aufnehmen, die die Abfertigung von verspäteten Zügen beschleunigen und damit für mehr Pünktlichkeit sorgen sollen.

Derzeit kommt die Bahn im Personenfernverkehr nur auf einen Pünktlichkeitsgrad von 77,4 Prozent all ihrer Züge. Der Bahn-Vorstandsvorsitzende Richard Lutz hatte als Ziel schon vergangenes Jahr 80 Prozent ausgegeben. (dts Nachrichtenagentur/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin