Sonntag, 22. Juli 2018

Auswärtiges Amt warnt vor Anschlägen in der Türkei

29. Juli 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik

Istanbul ist ein Touristenmagnet.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin/Istanbul  – Die Bundesregierung warnt vor Anschlägen in der Türkei. Als Reaktion auf die Einsätze der türkischen Armee könne es „zu verstärkter Anschlagstätigkeit der PKK kommen“, hieß es in einem Warnhinweis.

Bei Reisen über Land wird zu besonderer Umsicht und Vorsicht geraten. Darüber hinaus gebe es auch „Hinweise auf mögliche Anschläge auf die U-Bahn und Bushaltestellen in Istanbul“.

Auch in den Provinzen Hatay, Kilis, Gaziantep, Sanliurfa, Diyarbakir, Mardin, Batman, Bitlis, Bingöl, Siirt, Mus, Tunceli, Sirnak, Hakkari und Van besteht ein erhöhtes Risiko für Reisende.

Das Auswärtige Amt empfiehlt weiterhin, belebte Plätze im innerstädtischen Bereich, Verkehrsmittel des öffentlichen Personennah- und Fernverkehrs sowie Regierungs- und Militäreinrichtungen zu meiden bzw. die Anwesenheiten an solchen Orten auf das unbedingt erforderliche Maß einzuschränken. (dts Nachrichtenagentur)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr Pfalz-Express-Team