Mittwoch, 23. September 2020

Afghanistans Präsident: Deutschland-Bild ist oft unrealistisch

5. September 2018 | 1 Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik Ausland

Aschraf Ghani
Foto: dts Nachrichtenagentur

Kabul  – Viele Afghanen haben nach Ansicht ihres Präsidenten Aschraf Ghani ein unrealistisches Bild über das Leben in Deutschland.

„Es gibt den Irrglauben, die Straßen in Deutschland seien mit Gold gepflastert“, sagte Ghani der „Bild“. Gleichwohl sei er stolz auf jeden Afghanen, der es in Deutschland zu etwas bringe. „Bitte schauen Sie auf die Afghanen, die einen Beitrag zur deutschen Gesellschaft geleistet haben. Für jede Person, die einen Verstoß oder ein Verbrechen begangen hat, gibt es Hunderte, die sehr produktiv geworden sind.“

Für ihn sei Deutschland ein „Leuchtfeuer der Hoffnung, der gesellschaftlichen Integration und des Wirtschaftswachstums, und auch des Mitgefühls“, so der afghanische Präsident.

Über den Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan sagte er: „Ich möchte jeder deutschen Mutter und jedem deutschen Vater versichern, dass ihre Kinder nicht wieder an einem Kampf teilnehmen werden.“ (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Afghanistans Präsident: Deutschland-Bild ist oft unrealistisch"

  1. Hans-Jürgen Höpfner sagt:

    „Ich möchte jeder deutschen Mutter und jedem deutschen Vater versichern, dass ihre Kinder nicht wieder an einem Kampf teilnehmen werden.“
    ————————
    Für 55 Soldaten stimmt die Aussage ganz sicher:
    Sie sind in Afghanistan gewaltsam ums Leben gekommen.

Directory powered by Business Directory Plugin