Sonntag, 31. Mai 2020

Nach Skandal: ADAC kündigt grundlegende Reformen an

30. Januar 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Panorama

Trotz Skandalen in der Chefeatage: Die Gelben Engel selbst sind nach wie vor beliebt.
Foto: pfalz-express.de/Licht

München  – Der ADAC hat nach der Affäre um den Autopreis „Gelber Engel“ grundlegende Reformen angekündigt.

„Wir sind von den aktuellen Ereignissen tief betroffen und überzeugt, dass nur ein umfassendes Maßnahmenpaket die Glaubwürdigkeit des ADAC wiederherstellen kann“, sagte ADAC-Präsident Peter Meyer im Anschluss an eine Besprechung des Präsidiums, das sich mit den aktuellen Vorwürfen und der Kritik an Aktivitäten und Vorkommnissen im ADAC beschäftigt hat, am Mittwoch. „Das gesamte Präsidium nimmt die Vorwürfe der letzten Tage sehr ernst.“

Das ADAC-Präsidium werde bereits in den nächsten Tagen den Gremien des Clubs einen systematischen und umfassenden Reformprozess vorschlagen, teilte der ADAC weiter mit. „Wir werden sämtliche Kritikpunkte, die an uns herangetragen werden, aufnehmen und in diesen Reformprozess einfließen lassen“, so ADAC-Präsident Meyer.

Nach Abschluss dieses Prozesses werde der ADAC in einer außerordentlichen Hauptversammlung die Neuausrichtung zum Beschluss vorlegen. Die letzte außerordentliche Hauptversammlung hatte der ADAC im Jahr 1948 einberufen. Mit der Aufarbeitung und Untersuchung des Preises „Gelber Engel“ sei bereits eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft beauftragt worden. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin