Dienstag, 23. Juli 2019

2.000 Euro Spende für Kandeler St. Pius-Turm

Lions-Club unterstützt Sanierung des Glockenturms

26. Juni 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim

Scheckübergabe am Turm (v.li.): Hermann Brauner, Marcus Ehrgott, Dr. Hans-Joachim Weimar, Sevilay Huesmann-Koecke, Pfarrer Stanislaus Mach.

Kandel – 2.000 Euro hat der Lions-Club Wörth-Kandel für die Sanierung des Glockenturms der katholischen St. Pius-Kirche in Kandel gespendet.

Den symbolischen Scheck überreichten am 22. Juni der neugewählte Präsident des Lions-Clubs, Marcus Ehrgott, im Beisein der Mitglieder Sevilay Huesmann-Koecke und Hermann Brauner an Pfarrer Stanislaus Mach und den stellvertretenden Verwaltungsratsvorsitzenden Dr. Hans-Joachim Weimar. Sie handelten in Vertretung der noch bis Jahresmitte amtierenden Präsidentin Johanna Gemenetzi. Pfarrer Mach und Dr. Weimar bedankten sich im Namen der Kirchengemeinde herzlich für die großzügige Zuwendung.

Bei einer Routineüberprüfung 2018 war festgestellt worden, dass die vier Glocken beim Läuten zu große Schwingungen im Turm verursachen. Daraufhin wurde das Geläut stillgelegt und eine Sanierung des Glockenstuhls durchgeführt. Zusätzlich wurde zur Schwingungstilgung für jede Glocke eine Gegenpendelanlage eingebaut. Seit wenigen Wochen ist das Geläut wieder in Betrieb.

Die Spende für den St. Pius-Turm ordnete Hermann Brauner als Engagement für das Gemeinwesen und den Erhalt kultureller Werte ein. „Der Glockenturm im Ort spielt eine zentrale Rolle“, unterstrich Pfarrer Mach von der Pfarrei Vierzehn Nothelfer. Es werde nicht nur zu Gottesdiensten geläutet, sondern auch bei Hochzeiten, Taufen, Beerdigungen, zu Gebetszeiten, manchmal zu Anlässen der politischen Gemeinde, und vielen vertraut ist natürlich auch der Stundenschlag.

Wie Brauner erläuterte, ist Lions eine weltweite Organisation mit Clubs in 209 Ländern. Mitglied wird man durch Einladung. Voraussetzung sind ein einwandfreier Leumund und die Bereitschaft, sich für das Gemeinwohl zu engagieren. Der Lions-Club Wörth-Kandel zählt aktuell 30 Mitglieder. Die wichtigsten Einnahmequellen sind nach Huesmann-Koecke der jährliche Basar im Frühjahr, der Ball im Herbst und der Verkauf des Adventskalenders. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin