Montag, 19. Oktober 2020

Tests zeigen: Partnervermittlungen sind besser als ihr Ruf

20. Januar 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Freizeit & Hobby, Sonstiges, Vermischtes
Die Wand der Liebenden in Verona: Mit Sicherheit sind auch viele Online-Paare dabei. Foto: pfalz-express.de

Die Wand der Liebenden in Verona: Mit Sicherheit sind auch viele Online-Paare dabei.
Foto: pfalz-express.de

Statistiken und Umfragen klären immer wieder über die Beliebtheit von Partnerbörsen auf. Der Testsieger im Jahr 2016 ist die Hamburger Partnervermittlung Parship.

Die dazugehörige Infografik gibt es auf Netzsieger.de. Das deutsche Unternehmen fand 2012 in einer Studie heraus, dass Paare, die sich im Internet über Parship finden, mit ihrer Beziehung glücklicher sind, als Paare, die im realen Leben zusammenkommen.

Die zirka 3.000 befragten Paare kommen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Bei Internet-Paaren geht Vieles schneller

Auch interessant ist, dass Paare, die sich im Internet kennenlernen, im Durchschnitt schneller zusammenziehen, schneller verheiratet sind, schneller Kinder bekommen, in Stresssituationen kommunikativer sind und bei Problemen sich eher gegenseitig unterstützen.

Die Sicht der Online-Paare auf ihre Beziehung war insgesamt optimistischer und positiver.

Liebe vernetzt: bereits über 16 Prozent Online-Ehen

Die Studie zeigte, dass bereits mehr als 16 Prozent der Ehen auf einer Internetbekanntschaft basieren. 2013 ergab eine Umfrage von Singlebörsen-Vergleich.de, dass von allen geschlossenen Ehen 16,4 Prozent auf eine Online-Bekanntschaft beruhen.

Aufgrund der allgegenwärtigen Vernetzung dürften inzwischen noch mehr Online-Paare die Ehe miteinander eingehen. Dazu kommt, dass die Dunkelziffer noch um einiges höher ist, da es immer noch Paare gibt, die es nicht gern zugeben, sich im Internet über eine Partnerbörse kennengelernt zu haben.

Doch Umfragen und Statistiken zeigen, dass es keine Schande ist, sich auf diese Art kennenzulernen. Ganz im Gegenteil. Viele Partnerbörsen halten sich schon sehr lange Zeit auf dem Markt und legen großen Wert auf Seriosität und Sicherheit.

Alltag macht Partnersuche schwierig

Auch das Nachrichtenportal Bild.de beschäftigte sich 2013 mit dem Thema. Dabei kam heraus, dass mindestens sechs Millionen Deutsche ihren Partner im Internet gefunden haben. Etwa sieben Millionen suchen im Internet nach einem Lebenspartner.

Inzwischen lernt sich bereits jedes fünfte Paar im Internet kennen. Durchschnittlich ist jedes vierte Date erfolgreich.

Außerdem kam heraus, dass bereits vierzig Prozent der Singles bereits im Internet nach einem Partner gesucht haben. 54 Prozent der Singles haben in ihrem Alltag kaum Möglichkeiten, einen Partner zu finden.

Differenzierung der Dating-Plattformen

Derlei Umfragen und Statistiken zeigen immer wieder, dass das Internet durchaus als Basis für ein Kennenlernen dienen kann.

Trotz allem stellt sich die Frage nach der Seriosität dieser Unternehmen und ob wirklich jeder Nutzer nach einer dauerhaften Partnerschaft sucht. Die Antwort lautet nein. Nicht jeder Nutzer ist auf der Suche nach einer dauerhaften Partnerschaft.

Aber in der weiten Landschaft der Partnerbörsen findet jeder Topf einen Deckel, denn jede Plattform hat ihre eigene Zielgruppe.

93 Prozent der Frauen waren schon einmal fremdverliebt. Von diesen Frauen, die trotz fester Beziehung in einen anderen Mann verliebt waren, landeten 14 Prozent auch mit ihm im Bett.

Auch diese Zielgruppe wird mit den entsprechenden Partnerbörsen, zum Beispiel Joyclub oder C-Date abgedeckt.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin