Montag, 14. Oktober 2019

Wörth: Gesundheitstag im Globus-Markt: Mitarbeiter lernen „Trink-Uhr“ kennen

9. August 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Wirtschaft in der Region
Elisa Carbone (l., BARMER GEK), Sophie Wattenbach (hinten, 2.v.l., ESG) und Ralf Schmitt (3.v.r., BARMER GEK) mit Globus-Markt-Mitarbeitern beim Gesundheitstag in Wörth. Foto: BARMER GEK

Elisa Carbone (l., BARMER GEK), Sophie Wattenbach (hinten, 2.v.l., ESG) und Ralf Schmitt (3.v.r., BARMER GEK) mit Globus-Markt-Mitarbeitern beim Gesundheitstag in Wörth.
Foto: BARMER GEK

Wörth – Mit einem Gesundheitstag hat der Globus-Markt in Wörth seine Mitarbeiter für Fragen der gesunden Ernährung und Lebensweise sensibilisiert.

Lisa-Kristina Zimmermann, Warengruppenleiterin und Gesundheitskoordinatorin bei Globus in Wörth, sagte bei der Veranstaltung: „In die Gesundheit unserer Mitarbeiter investieren wir gerne, denn sie sind das Fundament unseres Unternehmens.“

Bei der Aktion im Wörther Globus lernten die Teilnehmer mit einer Trinkuhr, dass regelmäßiges Trinken während der Arbeitszeit wichtig ist.

Die Trinkuhr ermittelt anhand einer vorgegebenen Tagestrinkmenge, ob man im Tagesverlauf genug trinkt. Die Benutzer werden durch optische und akustische Signale regelmäßig erinnert, zum Trinkglas zu greifen.

„Das Trinken bei der Arbeit wird zu oft vergessen“, sagte Ralf Schmitt, Berater Betriebliches Gesundheitsmanagement bei der BARMER GEK. Die Folge seien oft Abgeschlagenheit oder Kopfschmerzen. Schmitt betonte: „Wer tagsüber zu wenig trinkt, ist abends schnell im Flüssigkeitsdefizit.“ Wichtig sei eine gleichmäßige Verteilung der Trinkmenge über den Tag.

Ausstellung zeigt Fett- und Zuckergehalt von Lebensmitteln

Ein weiteres Angebot des Gesundheitstags war ein sogenannter Balance Check. Das ist ein Verfahren, bei dem ein Sensor am Ohr die Schwankung der Herzfrequenz während und durch die Atembewegung misst. Die Messung gibt Aufschluss über die individuelle Stressbelastung und Fähigkeit zur Stressregulation.

„Nach der nur wenige Minuten dauernden Messung erhielten alle Teilnehmer Tipps zur Vorbeugung von Stress“, berichtete Schmitt.

Abgerundet wurde der Gesundheitstag von einer Lebensmittelausstellung, die Sophie Wattenbach vom ESG – Institut für Ernährung, Sport und Gesundheitsmanagement durchführte.

Die Ausstellung zeigte den Globus-Mitarbeitern, welche der von ihnen konsumierten Lebensmittel wie viel Fett und Zucker enthalten. Zudem regte die Ausstellung dazu an, sich mit der eigenen Ernährung kritisch auseinanderzusetzen.

Zur Belohnung gab es für die Teilnehmer selbstgemachte Smoothies von einer Smoothie-Bar. Smoothies sind aus frischem Obst, Gemüse und Fruchtsäften gemischte Getränke.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin