Samstag, 26. November 2022

Wie stellen Software-Entwickler online Videospiele her?

19. August 2022 | Kategorie: Freizeit & Hobby, Ratgeber

Quelle: pixabay.com

Die meisten von uns spielen sehr gerne Videospiele. Es ist ganz egal, ob wir uns selbst als Gamer sehen oder eher nicht: denn für viele von uns ist das Spielen ohne Zweifel interessant.

Manchmal tun wir es, um uns die Zeit zu vertreiben, manche von uns verdienen damit sogar ihr Geld. Und ob es sich auf eine Stunde im Monat beschränkt oder mehrere Stunden am Tag ausmacht: Spielen liegt ganz in unserer Natur. Immerhin sind wir schon als Kinder nahezu damit versessen, Spiele zu genießen. Kein Wunder also, dass wir alle begeistert von digitalen Spielen sind. Das ist auch nichts, für das man sich schämen muss.

Aber haben Sie sich jemals gefragt, wie Online-Videospiele eigentlich gemacht werden? Zunächst müssen wir die verschiedenen Arten von Videospielen verstehen – Spielkonsolen, Handyspiele und nicht zuletzt die Casinospiele. In diesem Artikel werden wir den Prozess sehen, der vom Backend aus geleistet wird, um die Spiele zu entwickeln.

Der Unterschied zwischen der Entwicklung von Online-Casinospielen und Online-Videospielen

Das Online-Casino-Spiel hat sich in den letzten Jahren stark verbessert. Das Spielen eines Online-Casino-Spiels erfordert heute die gleiche Raffinesse und das gleiche Fachwissen, das Sie zum Erstellen eines Online-Videospiels benötigen.

Der Hauptunterschied besteht in der Rechenleistung, die zum Ausführen der beiden verschiedenen Spiele benötigt wird. Online-Casino-Spiele sind so konzipiert, dass sie auf jedem Gerätetyp ausgeführt werden können.

Die 5 wichtigsten Schritte sind jedoch gleich. Es braucht immer noch eine clevere Idee dahinter und das sieht man an vielen Slots, bei denen die Spannung aus dem Thema wie dem Book of Ra kommt.

Dann muss die Idee natürlich finanziert werden, um produziert zu werden. Wenn Sie mehr über Casinospielhersteller erfahren möchten, finden Sie online einen Vergleich von Casinospielherstellern!

In dieser Liste können Sie nachlesen, was sie so beliebt macht und warum sie auf dem Markt zuverlässig sind.

Wie viele Leute braucht es, um ein Spiel zu entwickeln?

Das ist keine Frage, die sich pauschal beantworten lässt. Gerade bei vielen großen Spielen, die als typische Videogames verzeichnet werden, arbeiten unglaublich große Teams zusammen, um ein hervorragendes Spiel zu entwickeln, das die Menschen aus den Socken haut. Doch gerade, wenn man von kleineren Spielen oder besagten online Spielen redet, reichen oftmals kleine Teams aus. Auch Einzelpersonen haben schon bekannte Spiele entwickelt. Diese sind in der Regel sehr viel weniger komplex, doch nicht minder gut. Immerhin suchen wir nicht immer nur nach komplexen Spielen.

Wie wird ein online Videospiel entwickelt?

Generell kann man die Herstellung eines Spieles in fünf Phasen einteilen, die bei jedem Hersteller gleich aussehen werden. Denn jedes Spiel braucht eine andere Art der Herstellung und eine individuelle Menge an Zeit, aber dieses Konzept ist sehr universell und wird eigentlich von jedem Entwickler berücksichtigt. Anders würde es gar nicht funktionieren.

Die fünf Schritte lauten:

1. Idee und Konzept
2. Finanzierung
3. Produktion
4. Werbung und Verkauf
5. Patches und Updates

Das sind die fünf wichtigen Steps, die also bei der Entwicklung eines jeden Videospiels beachtet werden müssen.

Idee und Konzept

Klar, das ist das wichtigste Stadium. Kein Spiel kann entstehen, wenn man nicht einmal eine Idee und ein Konzept hat. Hier muss man sich Gedanken machen, um was für eine Art von Spiel es sich handeln soll, was die Grundregeln sind, worum es geht. Hier wird also die Story angerissen, die Spielregeln und so weiter. In einem Konzept bespricht man normalerweise auch eine generelle Ästhetik. Je nach Größe des Spiels kann diese Planungsphase mehrere Monate in Anspruch nehmen. Denk nur an große Spiele wie The Witcher – klar hat es da mehr als nur ein paar Tage gedauert, bis ein anständiges Konzept auf den Beinen stand.

Finanzierung

Je nach Größe des Spiels kann dieser Schritt sehr unterschiedlich aussehen, aber nichtsdestotrotz ist er immer sehr relevant. Ein einzelner Entwickler ist vielleicht ohne Budget zufrieden und zahlt alles aus eigener Tasche, aber gerade Spieleentwickler, die in Teams arbeiten, brauchen die finanziellen Mittel: alleine schon, um die Mitarbeiter zu zahlen, die an dem Spiel arbeiten. Das Geld muss also irgendwie in ein Budget eingeteilt und allem voran aufgetrieben werden. Hier wird natürlich auch berechnet, wie viel das Spiel hoffentlich einbringt.

Produktion

Die Produktionsphase ist ganz besonders lang und kann noch einmal in zahlreiche Unterschritte eingeteilt werden, wobei es hier natürlich wieder darauf ankommt, wie umfangreich es wird. Bei einem Webspiel ist diese Phase in der Regel wesentlich kürzer als bei einem MMORPG.
Die Produktion beginnt unter anderem mit dem Schreiben eines Drehbuchs und mit dem Skizzieren des Spieldesigns. Es geht aber weiter bis zu einer künstlichen Intelligenz, zu Soundtracks und dann noch in eine Testphase und eine Marketingphase. Dazwischen gibt es tausende weitere Schritte, die nach und nach bearbeitet werden müssen.

Werbung und Verkauf

Nach einer langen Phase der Herstellung will man das Spiel natürlich auch an den Mann bringen und damit Geld verdienen. Ob das nun geschieht, weil Spieler zahlen, um zu spielen, oder eventuell durch Werbeeinnahmen, das steht hier frei.

Patches und Updates

In der Regel werden Spiele laufend weiterentwickelt. Spieler finden also beispielsweise Fehler, die in späteren Patches behoben werden. Alternativ fallen den Entwicklern auch gerne mal neue Ideen ein, wie sie das Spielerlebnis noch ein wenig runder gestalten können!

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen