Mittwoch, 29. Mai 2024

Veranstaltungen zum Weltfrauentag 2024 im Kreis Germersheim: 13 Angebote vom 4. bis 20. März.

Bäume richtig schneiden, Lesung, Information und Inspiration

6. Februar 2024 | Kategorie: Kreis Germersheim, Veranstaltungen

Lisa-Marie Trog, Gleichstellungsbeauftragte Kreis Germersheim.
Foto: über KV GER

Kreis Germersheim – Der Internationale Weltfrauentag am 8. März ist auch im Landkreis Germersheim wieder die Gelegenheit, sich bewusst mit den Themen Gleichstellung und Gleichberechtigung zu beschäftigen.

Die Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises, Lisa-Marie Trog, und ihre Kolleginnen aus den Verbandsgemeinden Rülzheim, Yvonne Klein, Kandel, Bibiche Ulrich, und Jockgrim, Heidi Gruber, laden daher zu ganz unterschiedlichen Veranstaltungen ein.

„Nur gemeinsam können wir für die Gleichbehandlung kämpfen und gemeinsam davon profitieren! Deshalb starten wir auch zum Weltfrauentag am 8. März mit einer Frauenfete“, so die Gleichstellungsbeauftragte Lisa-Marie Trog.

Die Devise der Gleichstellungsbeauftragten für 2024 ist es, Freiräume zu schaffen, Netzwerke aufzubauen, Wissen zu erweitern und zu verbreiten und vor allem das Interesse von Mann und Frau zu wecken. „Ob wir wollen oder nicht, die Ungleichbehandlung findet in fast allen gesellschaftlichen Bereichen statt. Immer noch erledigen Mütter einen Großteil der Familienarbeit, haben jedes noch so kleine To-do von Kindern und Partnern und Partnerinnen im Kopf, verdienen im Schnitt weniger Geld, erhalten weniger Rente oder Krankheiten, werden zu spät, gar nicht oder falsch diagnostiziert, weil immer noch der Mann als Norm in der Medizin gilt“, so Lisa-Marie Trog.

„Ganz unterschiedliche Veranstaltungen haben die Gleichstellungsbeauftragten organisiert, in denen es sicherlich um gemeinsamen Interessen und Spaß gehen wird, es aber auch zu spannenden Diskussionen rund um die Themen Gleichstellung und Gleichberechtigung kommen wird. Seinen Sie dabei!“, ruft Landrat Brechtel zur Teilnahmen auf.

Das Veranstaltungsprogramm umfasst 13 Angebote, beispielsweise eine Lesung der Bestsellerautorin Teresa Bücker aus dem „Alle Zeit“, in dem es um die Frage von Macht und Freiheit geht und darum, wie eine radikal neue, sozial gerechtere Zeitkultur aussehen kann.

Es wird Workshops zum Thema Überzeugen auf der politischen Bühne, zu Resilienz und emotionaler Verantwortung geben. Ebenso kommen Themen wie Gesundheit und Weiterbildung nicht zu kurz. So gibt es Kurse zum Thema Bäume schneiden, Partneryoga und Walken, sowie Vorträge über römische Frauen und ihre Möglichkeit zur Teilhabe an Bildung, Frauenportäts und prämenstruelle dysphorische Störung.

Den Veranstaltungsflyer sowie mögliche Programmänderungen und Alternativveranstaltungen finden Interessierte auf der Homepage der Kreisverwaltung Germersheim www.kreis-germersheim.de/gleichstellung.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen