Mittwoch, 28. Februar 2024

Umfrage: 42 Prozent wollen Schlussstrich unter NS-Vergangenheit ziehen

15. April 2015 | Kategorie: Panorama

Das Konzentrationslager Auschwitz: Eins von vielen KZs, an denen sich unbeschreibliche Dramen und Gräueltaten abgespielt haben.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – 42 Prozent der Bundesbürger sind laut einer Forsa-Umfrage für den „Stern“ der Ansicht, dass es 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs an der Zeit sei, einen Schlussstrich unter den Nationalsozialismus zu ziehen.

Die Zeit des NS-Regimes sei genügend aufgearbeitet worden, glauben heute 41 Prozent der Ost- und 42 Prozent der Westdeutschen – vor 15 Jahren waren es im Osten noch 39 und im Westen 48 Prozent.

Für einen Schlussstrich plädieren auch über 40 Prozent der Anhänger von Union (44), SPD (43) und AfD (45).

Dagegen sind die „Schlussstrich-Befürworter“ bei den Sympathisanten der Grünen (26 Prozent) und der Linken (37 Prozent) unterdurchschnittlich vertreten.  (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen