Donnerstag, 29. Februar 2024

Schulen im Kreis Germersheim: Anmeldezahlen für  kommendes Schuljahr vorgestellt

11. Mai 2023 | Kategorie: Kreis Germersheim

Europa-Gymnasium
Foto: Pfalz-Express

Kreis Germersheim – Mehr als 1.000 Schüler wechseln im kommenden Schuljahr auf eine weiterführende Schule im Kreis Germersheim.

Einige davon kommen aus Nachbarregionen und pendeln für den Schulbesuch in den Landkreis Germersheim. Die konkreten Zahlen wurden in der letzten Sitzung den Mitgliedern des Kreistags vorgestellt.

Außerdem wechseln insgesamt 564 Schüler ab dem kommenden Schuljahr zudem in die elfte Klasse und somit in die Oberstufe.

Spitzenreiter bei den Anmeldezahlen sind die beiden Gymnasien im Kreis. Demnach wechseln im Schuljahr 23/24 insgesamt 175 Schüler an das Europa Gymnasium in Wörth, wovon sechs Klassen gebildet werden sollen. Sechszügig ist auch die Schule, mit den zweithöchsten Anmeldezahlen, das Germersheimer Goethe Gymnasium.

Hier die Gesamtzahlen im Überblick, mit der jeweiligen Anzahl der daraus abgeleiteten Klassen sowie die Zahl derer, die an die Oberstufe wechseln (letzter Wert / sortiert nach Anmeldezahlen):

Europa Gymnasium, Wörth: 175 (6) / 151

Goethe-Gymnasium, Germersheim: 157 (6) / 130

IGS Kandel: 112 (4) / 83

Carl-Benz-Gesamtschule, Wörth: 112 (4) / 58

Richard-von-Weizsäcker-Realschule plus, Germersheim: 111 (5)

IGS Rülzheim: 110 (4) / 101

IGS Rheinzabern: 70 (3) / 41

Realschule plus, Kandel: 65 (3)

Realschule plus, Bellheim: 45 (2)

Realschule plus, Lingenfeld: 26 (2)

Geschwister-Scholl-Realschule plus, Germersheim: 20 (1)

„Das Interesse an den Schulen im Landkreis Germersheim ist ungebrochen hoch“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel und der Erste Beigeordnete Christoph Buttweiler.

„40 fünfte Klassen und 1.003 Schülerinnen und Schüler werden ab dem kommenden Schuljahr an Schulen wechseln, die größtenteils über eine moderne, digitale Ausstattung verfügen oder in Kürze erhalten werden. Auch in den kommenden Jahren werden wir weiterhin viel in die Bildung unserer Kinder investieren“, versichern Brechtel und Buttweiler.

Im Fachbereich Schulen bei der Kreisverwaltung rechnet man damit, dass bis zu den Sommerferien noch die eine oder andere Anmeldung eingehen wird. Jedes Jahr gibt es Eltern, denen es nicht bewusst ist, dass die Anmeldung an einer weiterführenden Schule nicht automatisch erfolgt, sondern es tatsächlich einer Anmeldung in Eigeninitiative bedarf.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen