Donnerstag, 20. Juni 2024

Schnelleinsatzgruppe Verpflegung Kreis Südliche Weinstraße hat neue Unterkunft in Herxheim

28. Juli 2023 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Die neue „Unterkunft“ der Schnelleinsatzgruppe Verpflegung des Landkreises in Herxheim wurde kürzlich eingeweiht.
Foto: KV SÜW

SÜW/Herxheim – Wenn größere oder länger dauernde Einsätze im Bereich Brand- und Katastrophenschutz anstehen, sorgt sie dafür, dass die Einsatzkräfte weder Durst noch Hunger leiden müssen: die Schnelleinsatzgruppe Verpflegung (SEG-V) des Landkreises Südliche Weinstraße.

Bis vor Kurzem waren Fahrzeug und Zubehör der SEG-V in einem Teil des Feuerwehrgerätehauses in Offenbach beheimatet. Weil der Platz dort nach dem Bedarfs- und Entwicklungsplan für den Katastrophenschutz des Kreises für andere Katastrophenschutzfahrzeuge benötigt wird, war die SEG-V auf der Suche nach einer neuen Unterkunft. Fündig wurde sie in Herxheim, wo am Dienstag im neu hergerichteten und durch den Landkreis angemieteten Teil einer Halle Einweihung gefeiert wurde.

Landrat Dietmar Seefeldt: „Aktuell passiert in Sachen Brand- und Katastrophenschutz sehr viel im Kreis Südliche Weinstraße. Wir nehmen viel Geld in die Hand, um den Landkreis für den Fall der Fälle noch sicherer zu machen. Das zeigt sich auch bei der Beschaffung von Fahrzeugen, die natürlich Platz benötigen. Dass die SEG-V durch die Vermittlung der Feuerwehr Herxheim eine passende neue Bleibe gefunden hat und unser Zentrales Gebäudemanagement das Projekt kurzfristig realisieren konnte, ist ein Glücksfall.“

„Jede Rettungskraft weiß, wie kräftezehrend manche Einsätze sein können – insbesondere zu Zeiten, in denen man gerade nichts im Magen hat. Da ist es beruhigend zu wissen, dass mit der SEG-V Frauen und Männer für Abhilfe sorgen“, bedankte sich SÜW-Brand- und Katastrophenschutzinspekteur Jens Thiele bei den rund ehrenamtlichen 35 Einsatzkräften, denen neben der neuen Unterkunft ein Betreuungs-LKW des Bundes, ein 2021 beschaffter Feldkochherd sowie umfangreiches Material zur Verfügung stehen.

Dieser Feldkochherd hatte seine „Feuerprobe“ bei der Flutkatastrophe im Ahrtal, wie sich Markus Dudenhöffer, Leiter der SEG-V SÜW, in seinem Grußwort erinnerte. „Unsere Stärke war und ist bei unserem Konzept, alles auf unserem LKW mitzuführen, um auf alle Lagen reagieren zu können“, so Dudenhöffer, der sich bei Spendenden sowie Helferinnen und Helfern bedankte, die den Hallenteil seit März ertüchtigt haben.

Die Ehrenamtlichen der SEG-V üben und kochen regelmäßig gemeinsam, zuletzt vor Kurzem bei der Einweihung des neuen Feuerwehrhauses in Leinsweiler.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen