Donnerstag, 20. Juni 2019

Schauspieler Hannes Jaenicke beim e4 TESTIVAL auf dem Hockenheimring: Über 60 Aussteller dabei

12. Juni 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nordbaden, Wirtschaft in der Region

E-Autos können auf dem Hockenheimring Probe gefahren werden.
Foto: PFalz-Express/Ahme

Hockenheim. Von Samstag, 15. Juni, bis Sonntag, 16. Juni 2019 findet auf dem Hockenheimring das zweite e4 TESTIVAL statt. Bei dieser Elektromobilitäts-Veranstaltung wird die gesamte Bandbreite an technologieoffenen E-Fahrzeugen präsentiert – von E-Autos über E-Roller, E-Bikes und E-Skateboards bis hin zu E-Transportern.

Stargast ist Hannes Jaenicke. Der bekannte deutsche Schauspieler („Abwärts“, „Zabou“), Dokumentarfilmer und Umweltaktivist gilt als überzeugter E-Autofahrer und wurde als Diskussionsgast für das e4 TESTIVAL gewonnen. Wie im Vorjahr werden wieder viele tausend Besucher erwartet.

Namhafte Aussteller zeigen neueste Modelle und Entwicklungen

Über 60 namhafte Aussteller sind bei der Veranstaltung mit dabei und präsentieren unter anderem folgende Fahrzeuge: Audi e-tron, BMW i3, BMW i8, BMW Motorrad C evolution, Evum Motors, Hyundai IONIQ , Hyundai Kona, Jaguar I-PACE, Kia e-Niro, Kia e-Soul, Mitsubishi Outlander PHEV, Nissan eNv200 Transporter, Nissan Leaf, Opel Ampera-e, Porsche Cayenne Hybrid, Porsche Panamera Hybrid, Range Rover Sport Hybrid, Renault Kangoo ZE Transporter, Smart EQ, Tesla Model 3, Tesla Model S und Tesla Model X. Dazu kommen die Modelle der „e-storic“ Sonderausstellung sowie die Fahrzeuge der electrify BW und EVRN. E-Bikes und Micro-mobility: Ampler, Brose, Coboc, Desiknio, Fett und viele mehr plus verschiedene Scooter und e-Kickscooter Modelle. Weitere Aussteller sind beispielsweise Energieunternehmen, Anbieter von Ladeinfrastruktur oder Installationsfirmen.

Zwölf Start-up-Unternehmen präsentieren sich

Die innovative Messe bietet den Besuchern die Möglichkeit, die Fahrzeuge auf unterschiedlichen Teststrecken des weltbekannten Grand-Prix-Geländes selbst zu testen und zu fahren. Zwölf Start-up-Unternehmen haben am kommenden Wochenende die Möglichkeit, ihre Ideen für die Mobilität der Zukunft auf der Veranstaltung einem breiten Publikum zu präsentieren. Die Schirmherrschaft hierfür hat der Baden-Württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann übernommen. Die besten Beiträge werden prämiert und die Siegerfirmen durch Verkehrsminister Winfried Hermann geehrt.

Die Macher des e4 TESTIVALS

Die Köpfe hinter dem e4 TESTIVAL sind Thomas Reister, Gründer und CEO der emodrom-group, der das TESTIVAL Konzept als Schaufenster im Zuge der aktuellen Neuausrichtung zum Mobilitätszentrum der Traditionsrennstrecke initiierte und Alexander Nieland von der e4 QUALIFICATION GmbH, die auch Veranstalterin ist. Das Forum und der Start-up Award wird inhaltlich und konzeptionell von Ursula Kloé und Jürgen Häussler entwickelt, Gründer der Beratungsagentur JU-KNOW GmbH.

Tickets für e4 TESTIVAL

Das gesamte e4 TESTIVAL kann für beide Tage zum Online-Preis ab 29,90 Euro (Erwachsene) besucht werden.  Für Jugendliche, Studenten und Senioren gibt es vergünstigte Eintrittskarten. VIP-Tickets können ab 149 Euro online erworben werden ( https://www.e4testival.com/tickets/)

Kinder bis einschließlich 13 Jahren haben freien Eintritt und dürfen im E-Auto mitfahren und bestimmte Fahrzeuge auch selbst fahren. Darüber hinaus gibt es speziell für Kinder tolle Attraktionen wie zum Beispiel das spannende Erlebnismodul Porsche Mission E, bei dem die Kinder in die Rolle von Agenten schlüpfen und helfen dem Playmobil Geheimagent Rex Dasher mit seinem innovativen Agentenauto wichtige Aufgaben zu lösen!

Foto: e4 TESTIVAL

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin