Sonntag, 16. Juni 2024

Nicki Kaya mit neuer Osteopathie-Praxis in Jockgrim: „Mensch als Ganzes sehen“

2. Dezember 2015 | Kategorie: Gesundheit, Kreis Germersheim, Wirtschaft in der Region
Nicki Kaya in ihrer neuen Praxis in Jockgrim: Der Mensch steht im Mittelpunkt. Fotos: pfalz-express.de/Licht

Nicki Kaya in ihrer neuen Praxis in Jockgrim: Der Mensch steht im Mittelpunkt.
Fotos: pfalz-express.de/Licht – Fotostrecke am Textende

Jockgrim – Die Gemeinde Jockgrim ist um eine medizinische Behandlungsmöglichkeit reicher: Ende Oktober hat Nicki Kaya ihre neue Praxis „PhysioVitalia“ in der Unteren Buchstraße eröffnet.

Aus dem Lateinischen übersetzt, bedeutet der Name der Praxis etwa „lebendiger Körper“. Und genau das ist Nicki Kayas Anliegen. Beschwerden lindern oder gänzlich verschwinden lassen – das will die gelernte Physiotherapeutin mit der ganzheitlichen Therapie der Osteopathie erreichen.

Auf diese Behandlungsform will sie sich ausschließlich konzentrieren. Insgesamt hat Kaya 15 Jahre Berufserfahrung als Physiotherapeutin und kennt sich bestens aus mit den Vorgängen im Körper. Mit vielen Weiterbildungen hat sie stetig ihre Fachkompetenzen erweitert und spezifische Qualifikationen erlangt.

Viele Patienten kennen und schätzen Kaya von ihrer Physio-Therapie-Praxis in der Kandeler Rheinstraße. Dort musste sie die Räumlichkeiten wegen Eigenbedarfskündigung aufgeben und entschied sich für einen neuen Standort in ihrer Heimatgemeinde Jockgrim.

Seit fünf Jahren ist sie in der Ausbildung zur Osteopathin. Der Begriff ist übrigens nicht geschützt. Jeder, der einen Osteopathen in Anspruch nimmt, sollte dringend darauf achten, dass eine fundierte Ausbildung dahinter steht – so wie bei Nicki Kaya.

Alles hängt zusammen

Die Osteopathie ist eine manuelle Medizin. Sie betrachtet den menschlichen Organismus als Ganzes und ist nicht auf bestimmte Bereiche spezialisiert – der Mensch wird als funktionelle Einheit gesehen.

Durch diese Art der Betrachtung gewinnt der Therapeut oft neue Krankheitseinsichten und Zusammenhänge, an die zuvor vielleicht noch nicht gedacht wurde.

Grundlagen vor der Behandlung sind eine genaue Aufnahme der Krankengeschichte (Anamnese), bereits vorhandene Befunde und eine gründliche Untersuchung.

Osteopathie kann in vielen Fällen und bei ganz unterschiedlichen Beschwerden helfen. Blockaden können nicht nur in Gelenken oder Muskeln auftreten, sondern auch in Organen.

Diese Blockaden gilt es, mit gezielten Handgriffen lösen. Die dadurch reaktivierten Selbstheilungskräfte sind Impulsgeber, um Mechanismen und Prozesse anzustoßen, die den Patienten wieder gesunden lassen.

Einsetzbar ist die Osteopathie bei akuten und chronischen Schmerzen am Bewegungsapparat wie Rückenschmerzen, Schulter-, Nacken- oder Halswirbelsäulenproblemen, Hüft- und Knieschmerzen, Verspannungen, Ischias und bei vielem mehr.

In der Regel kann man schon nach wenigen Behandlungen – manchmal schon mit einer – feststellen, ob dem Patienten mit Osteopathie geholfen werden kann.

Auch Beschwerden der inneren Organe können mit Osteopathie behandelt werden, zum Beispiel Reizmagen oder Reizdarm, chronische Blasenentzündungen oder Unterleibsbeschwerden. Tinnitus, Migräne Spannungskopfschmerz und Ähnliches sind ebenfalls „Kandidaten“ für eine osteopathische Behandlung.

Bei Kindern und sogar Säuglingen kann die Therapie ebenfalls angewendet werden, beispielsweise bei Schiefhals (KISS-Syndrom), Hyperaktivität, Entwicklungsstörungen oder Verdauungsstörungen. Letztere kann durch eine Blockade des Nervus Vagus verursacht werden, der auf den ersten Halswirbel drückt.

Wohlfühlzone „Physio Vitalia“

„Ganz oder gar nicht“ lautet deshalb auch das Motto Nicki Kayas, das in ihren Praxisräumen an den Wänden zu lesen ist.

Schon allein die Atmosphäre dort lässt ein wohliges Gefühl aufkommen. Blitzsaubere, helle und freundliche Räume, duftende Kerzen und ein wunderschönes Meerwasseraquarium empfangen den Patienten. Liebevoll hat Nicki Kaya selbst auf die kleinsten Details geachtet.
Die Phsyiotherapie-Ausstattung ist hochmodern und bequem. (siehe Fotostrecke)

Zur Praxis im zweiten Stock gibt es einen Aufzug, auch Parkplätze stehen direkt am Haus zur Verfügung.

Was kostet die Gesundheit?

Teilweise können gesetzliche und private Kassen die Behandlung auch übernehmen.
Die Preise indes sind moderat: 80 Euro kostet eine Behandlung. Also weshalb nicht einmal Geld für die Gesundheit ausgeben anstatt für Fast-Food oder Alkohol?

Nicki Kaya hält es da wie Philosoph Schopenhauer: „Gesundheit ist nicht alles. Aber ohne Gesundheit ist alles nichts.“

Kontakt:

PhysioVitalia
Osteopathische Praxis Nicki Kaya
Untere Buchstraße 5

76751 Jockgrim

Telefon: 07271 9598811; Fax: 07271 9598812

Webseite im Internet: http://physio-vitalia.de/

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen