Freitag, 19. August 2022

Laschet kündigt Rückzug von CDU-Vorsitz an

7. Oktober 2021 | Kategorie: Nachrichten, Politik

Armin Laschet
Foto: Rolf H. Epple/Pfalz-Express

Berlin  – Elf Tage nach der historischen Wahlniederlage hat CDU-Chef Armin Laschet seinen Rückzug angedeutet.

Unter anderem der Fernsehsender „Welt“ berichtete am Donnerstag unter Berufung auf eigene Informationen, Laschet habe in einer Sitzung der Unionsfraktion seine Bereitschaft erklärt, den Weg für einen personellen Neuanfang freizumachen.

Er wolle nur noch so lange Vorsitzender der Christdemokraten bleiben, bis ein Nachfolger gefunden sei,  sagte er nach ntv-Informationen bei Beratungen der Unionsfraktion des Bundestags. Für 18:30 Uhr kündigte die CDU-Pressestelle eine Erklärung Laschets im Konrad-Adenauer-Haus „zum Fortgang der Sondierungsgespräche ein“ an, wie es hieß.

SPD, Grüne und FDP sondieren unterdessen bereits seit dem Vormittag über eine mögliche „Ampel-Koalition“. CDU und CSU hatten bei der Bundestagswahl das schlechteste Ergebnis ihrer Geschichte eingefahren. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen