Dienstag, 27. Juli 2021

Landauer Grüne: Lea Heidbreder auf Platz 9 der grünen Landesliste

24. August 2020 | Kategorie: Landau, Politik regional, Politik Rheinland-Pfalz

Lea Heidbreder.
Quelle: Grüne Landau

RLP/Landau. Auf ihrem gestrigen Landesparteitag (23.August) haben die rheinland-pfälzischen GRÜNEN Lea Heidbreder auf Platz 9 der Landesliste für die Landtagswahl 2021 gewählt.

Die Fraktionsvorsitzende der Landauer GRÜNEN setzte sich mit einem starken Ergebnis gegen drei andere Bewerberinnen durch.

„Wir müssen jetzt aus der größten Krise unserer Zeit die Kraft zum gemeinsamen Handeln ziehen“, sagte Lea Heidbreder in ihrer Rede in Idar-Oberstein. Es brauche eine 180-Gradwende in der Verkehrspolitik mit einer Mobilitätsgarantie im Nahverkehr und einem massiven Ausbau von Radwegen im Land.

Auch in der Wohnungsbau- und Sozialpolitik will die 29-jährige auf Landesebene Akzente setzen. „Bisher ist die soziale Wohnraumförderung in Rheinland-Pfalz sehr auf die Mittelschicht ausgerichtet. Wir brauchen mehr Wohnraum, der Menschen mit geringem Einkommen vorbehalten bleibt. Wir müssen Politik für die machen, die Politik am Dringendsten brauchen.“

Lea Heidbreder will zudem als Direktkandidatin für den Wahlkreis 50 (Landau, Maikammer und Edenkoben) antreten. Die Wahlversammlung der GRÜNEN findet am 25. September im Landauer Universum-Kino statt.

„Mit Lea Heidbreder gewinnen die Südpfalz und Landau eine selbstbewusste und kompetente Stimme in Mainz“, freuen sich Katharina Lösch und Sven Kaemper, Sprecher des Kreisverbandes Landau, die sich bei einem starken Gesamtergebnis auch Chancen im Wahlkreis ausrechnen.

Dort tritt Lea Heidbreder bisher gegen zwei Kandidaten von CDU und SPD an.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin