Samstag, 18. Mai 2024

Edenkobener Gartenmarkt ein voller Erfolg

Viele Besucher nach Edenkoben gelockt

21. April 2024 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Bei strahlendem Sonnenschein kamen viele Besucher zum Gartenmarkt.
Foto: Rathaus Edenkoben

Edenkoben. Am 13. und 14. April öffnete der Garten- und Pflanzenmarkt in Edenkoben bei strahlendem Sonnenschein seine Pforten und lockte zahlreiche Besucher in die idyllische Stadt.

Gartenliebhaber und Pflanzenenthusiasten strömten in Scharen zum Markt, um sich von den vielfältigen Angeboten inspirieren zu lassen.

Der gastronomische Bereich erlebte einen regelrechten Ansturm, und die gemütlichen Cafés und Restaurants der Innenstadt waren gut besucht. Der verkaufsoffene Sonntag bot den Besuchern zudem die Möglichkeit, neben dem Marktbummel auch die Geschäfte der Stadt zu erkunden, was sich als Bereicherung für die gesamte Innenstadt erwies.

Die Außenwirkung für Edenkoben war äußerst positiv, denn der Markt zog nicht nur Einheimische, sondern auch Gäste von außerhalb an. Die Marktbeschicker und Gärtnereien zeigten sich äußerst zufrieden mit dem Verlauf des Events und konnten viele ihrer Produkte erfolgreich an die Besucher bringen.

Die Organisation des Marktes lag in den bewährten Händen von Martina Roth, die sich über das Lob der Aussteller und Gäste gleichermaßen freute. Im Kurpfalzsaal präsentierten zudem Pfälzer Maler und Kunsthandwerker ihre Werke, was eine weitere Attraktion für die Besucher darstellte.

Ludwig Lintz, Bürgermeister von Edenkoben, betonte die positive Wirkung des Garten- und Pflanzenmarktes auf die Stadt und lobte die gelungene Werbung für Edenkoben durch die Veranstaltung.

Alles in allem war der Garten- und Pflanzenmarkt in Edenkoben ein voller Erfolg und hinterließ nicht nur bei den Besuchern, sondern auch bei den Organisatoren und Ausstellern einen bleibenden positiven Eindruck. (Rathaus Edenkoben)

Quelle: Rathaus Edenkoben

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen