Freitag, 25. September 2020

Billigheimer Purzelmarkt 2020 fällt aus: „Wir feiern dehäm und sind mit dem Herzen dabei“

Gottesdienst und andere Aktivitäten ehren das Fest

11. September 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Kreis Südliche Weinstraße, Regional

Torsten Blank vor einer Purzelmarktimpression des Malers Otfried Culmann.
Fotos: Rolf H. Epple

Billigheim. Das älteste Volksfest der Pfalz, der Billigheimer Purzelmarkt, dürfte nicht nur in der Pfalz einzigartigen Charakter haben.

Wie viele andere Großveranstaltungen – und das ist der Purzelmarkt mit durchschnittlich 15.000 Besuchern jährlich durchaus – muss er dieses Jahr Corona-bedingt ausfallen.

Auch bei dem Vorsitzenden des ausrichtenden Purzelmarktvereins, Bürgermeister Torsten Blank, kommt bei dem Gedanken Wehmut auf, wäre dieser 570. Purzelmarkt doch auch der 20. für ihn als Vereinsvorsitzender.

„Es ist für alle Billigheimer der höchste Feiertag im Jahr. Sie berechnen die Zeit vor und nach dem Purzelmarkt“, lacht Blank. Und natürlich richtet sich die Urlaubsplanung eines echten Fans ebenfalls nach dem Purzelmarkt, denn den möchte nun wirklich niemand versäumen.

Das Fest ist also tief verwurzelt in der Bevölkerung. Die Absage erfolgte bereits im Juni, doch die angeregte Diskussion und letztliche Zustimmung zu dieser Entscheidung bei Facebook bestätigte die Veranstalter darin, sich richtig entschieden zu haben. „Wir sind trotz der Absage mit dem Herzen dabei“, sagt Torsten Blank im Pfalz-Express-Interview. Die „richtig gute Idee“ dazu führt er dann später noch genauer aus.

In der nächsten Woche wäre es wieder soweit, doch ist „uns das Wohlergehen unserer Bürger und Gäste wichtig und steht an erster Stelle für uns“, so Blank. Trotzdem wollte man dieses wunderschöne, traditionelle Volksfest nicht einfach so an sich vorübergehen lassen und ihm unbedingt die Ehre erweisen.

„Wir feiern dehäm und sind mit dem Herzen dabei“ heißt denn auch das Motto für dieses Jahr. „Wir halten zusammen, wir hängen die Fahnen raus und feiern mit Familie, Freunden und Bekannten dehäm- und sind auf jeden Fall mit dem Herzen dabei! Die Geschichte der Traditionsveranstaltung geht weiter, nur eben anders als sonst“, so Blank.

Auch mit den Bürgermeistern aus Bad Dürkheim und Speyer habe man sich beraten, denn auch die Großveranstaltungen Wurstmarkt und Brezelfest mussten aufs nächste Jahr verschoben werden. Und Großfeste auf Miniformat zu bringen, sei nun wirklich nicht vorstellbar, so Blank. „Es war die richtige Entscheidung“.

2001 gab es schon einmal Überlegungen, den Purzelmarkt eventuell wegen 9/11 abzusagen und in den Kriegsjahren gab es definitv keinen Purzelmarkt. Nachzulesen in der Magisterarbeit der Leiterin der Landauer Kulturabteilung Sabine Haas, die sich darin ausführlich mit der Geschichte des Billigheimer Purzelmarkts auseinander gesetzt hat.

„Es wird dieses Jahr aber einen Alternativpurzelmarkt geben“, erzählt Blank. Das Purzelmarkt-Feeling solle auch ohne Festmeile, Umzug und Reiterwiesen aufkommen.

Traditionell: Der Dreispitz gehört zum Purzelmarkt einfach dazu.

Was gehört unbedingt zum Purzelmarkt? Na, Dreispitz und Eintrittsfähnchen. Die bunten Fähnchen prangen zum Beispiel an den Dreispitzen und sind absolut sammelwürdig. Man ist eben einfach stolz, dabei sein zu können.

Die gibt’s auch als Sonderedition und werden am Dienstag, 15., und Freitag, 18. September, von 17 bis 19 Uhr auf dem Marktplatz verkauft. Zusätzlich hat man ein Festpaket gepackt. Da ist alles drin, um Purzelmarkt dehäm zu feiern. Dieses Paket wird am Freitag, 18. September ab 17 Uhr und am Sonntag, 20. September ab 11 Uhr auf dem Marktplatz verkauft.

Beliebt: Die bunten Eintrittsfähnchen.

Für Alle, die dehäm feiern, haben Weinstube Dück, Weiß und Wellauer sowie Weinstube Schneider-Fritz einen Festessen-Abholservice vorbereitet. In den nächsten Tagen wird übrigens auch ein Fest-Flyer in den Briefkästen zu finden sein.

Der einzige Vorort-Termin ist der ökumenische Purzelmarkt-Gottesdienst am Purzelmarktsonntag auf dem Marktplatz. „Wir wollen mit Purzelmarktkönigin Aline I. und der Trachtengruppe beten, dass wir wieder im nächsten Jahr wie gewohnt feiern können“, sagt Torsten Blank.

Aber auch Otfried Culmanns Traumgarten in der Raiffeisenstraße 3 ist am Sonntag, 20. September, von 14 bis 17 Uhr zum Purzelmarkt geöffnet. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Bei Regen bleibt der Garten geschlossen.

Den Erlös der Aktionen will der Purzelmarktverein an die Vereine und Gruppen der Festgemeinschaft weiter geben, die unter der Absage auch wirtschaftlich leiden. (desa)

Impressionen aus drei Jahren Billigheimer Purzelmarkt von Rolf H. Epple

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin