Dienstag, 27. Oktober 2020

Vodafone verlangt weitgehende Öffnung der Telekom-Infrastruktur

19. Juli 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Wirtschaft
Foto: dts Nachrichtenagentur

Foto: dts Nachrichtenagentur

Düsseldorf – Der Chef von Vodafone Deutschland, Hannes Ametsreiter, hat eine weitgehende Öffnung der Telekom-Infrastruktur verlangt, damit Deutschland beim Ausbau von Glasfaser vorankommt.

„Der Ex-Monopolist sollte seine gesamte – teilweise sogar ungenutzte – Infrastruktur zur Nutzung freigeben“, sagte Ametsreiter der „Rheinischen Post“.

„Dann können dort – gegen eine marktübliche Gebühr – schnell und billig Glasfaserstränge durchgezogen werden. Das wäre smart und könnte viel Fördergeld ersparen. Und davon würden letztlich alle profitieren.“ Nichts hält er davon, dass die Politik erwägt, die Telekom von der Regulierung wieder freizustellen, falls sie ein bundesweites Glasfasernetz baut: „Das wäre die Rückkehr zum Monopol.“(dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin