Donnerstag, 02. Februar 2023

Haßloch: Praxisnahes Lernen im Schulgarten

17. Mai 2019 | Kategorie: Kreis Bad Dürkheim

Die Schüler der Schillerstraße pflanzen wieder Kartoffeln.
Foto: gemeinde hassloch

Haßloch. Bei den Schülern der zweiten Klassen an der Schillerschule steht derzeit wieder praxisnahes Lernen auf dem Stundenplan. Im Schulgarten hinterm Kulturviereck haben die Kinder jetzt unter Anleitung von Umweltsachbearbeiterin Melanie Mangold und Bauhofgärtnerin Katharina Warga Kartoffeln gesetzt.

Dort hat jede Klasse ihren eigenen Pflanzabschnitt, um den es sich zu kümmern gilt. Angefangen beim Auspflanzen der Setzlinge über die Pflege und Ernte bis hin zur Verarbeitung in der Küche ist die Kartoffel bis ins nächste Schuljahr hinein immer wieder Teil des Unterrichts. Ziel ist die Vermittlung von Basiswissen rund um die Themen Lebensmittel und gesunde Ernährung.

„Gerade dadurch, dass die Kinder ihre im Frühjahr selbst gesetzten Kartoffeln über Wochen hinweg begleiten und im Spätsommer ernten, entsteht ein ganz neues Bewusstsein in Bezug auf Lebensmittel“, so Schulleiterin Gila Serr. Auch Schul- und Sozialdezernent Ralf Trösch begrüßt die Aktion, die an der Schillerschule inzwischen Tradition hat und jedes Jahr auf dem Stundenplan der Zweitklässler steht.

Die Kartoffelsetzlinge werden über das landesweite Schulgartenprojekt „Kids an die Knolle“ bezogen und der Schule kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Pflanzaktion findet jedes Jahr
im Bereich hinter dem Kulturviereck statt – in diesem Jahr erstmals im neu angelegten Schulgarten am Rande der dortigen Streuobstwiese. In den Jahren davor hatte man stets
gemeinsam mit dem Obst- und Gartenbauverein die Aktion durchgeführt und die Kartoffeln auch in dem Garten des Vereins gepflanzt.

Federführender Ansprechpartner für die Schüler war jahrelang Hermann Freytag, der das Projekt nun aber auf eigenen Wunsch abgegeben hat. Daher wurde das Anlegen eines neuen Schulgartens erforderlich, was die Gemeinde mit Unterstützung des BUND im Frühjahr dieses Jahres angegangen ist, so Umweltdezernent Dieter Schuhmacher.

Pünktlich für die Kartoffelaktion ist der 40 Quadratmeter große Schulgarten fertig geworden, um nun gemeinsam mit den zweiten Klassen die Kartoffeln auszubringen. Auch Hermann
Freytag ließ es sich nicht nehmen, als Gast den Schülern über die Schulter zu blicken – eine Gelegenheit, die Umweltdezernent Dieter Schuhmacher nutzte, um ihm
noch einmal für seinen Einsatz und sein Engagement während der zurückliegenden Jahre zu danken.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen