Sonntag, 25. Oktober 2020

Bundespräsident Steinmeier – Rede an die Nation: „Wir sind verwundbar“

11. April 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik

Frank-Walter Steinmeier am 11.04.2020.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wendet sich in der Coronakrise mit einer Fernsehansprache an die Bevölkerung, die am Samstagabend von ARD und ZDF ausgestrahlt wird.

Die Pandemie zeige, „Ja, wir sind verwundbar“, sagte Steinmeier in der Rede, die bereits am Mittag aufgezeichnet wurde. „Vielleicht haben wir zu lange geglaubt, dass wir unverwundbar sind, dass es immer nur schneller, höher, weiter geht – das war ein Irrtum.“

Wann und wie die Einschränkungen gelockert werden könnten, „darüber entscheiden nicht allein Politiker und Experten“, so Steinmeier: „Sondern wir alle haben das in der Hand, durch unsere Geduld und unsere Disziplin – gerade jetzt, wenn es uns am schwersten fällt.“

Die Welt danach werde eine andere sein. „Wie sie wird? Das liegt an uns!“ Deutschland stehe jetzt an einer Wegscheide, sagte der Bundespräsident. „Schon in der Krise zeigen sich die beiden Richtungen, die wir nehmen können: Entweder jeder für sich, Ellbogen raus, hamstern und die eigenen Schäfchen ins Trockene bringen? Oder bleibt das neu erwachte Engagement für den anderen und für die Gesellschaft?“

Deutschland müsse sich auch mit anderen europäischen Ländern solidarisch zeigen. „Deutschland kann nicht stark und gesund aus der Krise kommen, wenn unsere Nachbarn nicht auch stark und gesund werden“, so Steinmeier. „Dreißig Jahre nach der Deutschen Einheit, 75 Jahre nach dem Ende des Krieges sind wir Deutsche zur Solidarität in Europa nicht nur aufgerufen – wir sind dazu verpflichtet.“ (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin