Freitag, 23. Februar 2024

Bosch erwägt Einstieg in Produktion von Batteriezellen

9. Juli 2017 | Kategorie: Wirtschaft
Merkel forderte eine Batterieproduktion in Deutschland. Foto: dts Nachrichtenagentur

Merkel forderte eine Batterieproduktion in Deutschland.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Stuttgart  – Bosch will noch in diesem Jahr entscheiden, ob der Autozulieferer künftig auch Batterien für Elektroautos baut.

„Ende des Jahres entscheiden wir, ob wir in die Fertigung von Batteriezellen einsteigen“, sagt Bosch-Geschäftsführer Rolf Bulander „Bild am Sonntag“. Die 2015 gekaufte Tochterfirma Seeo forscht an einer Lithium-Festkörper-Batterie.

Die Technik soll sicherer sein und mehr Energie speichern können als herkömmliche Lithium-Ionen-Batterien, die Flüssigkeit enthalten. Möglich ist laut Bulander auch, dass Bosch stattdessen für die Produktion neuer Generationen von Lithium-Ionen-Batterien entscheidet.

Hier haben asiatische Hersteller wie Panasonic und Samsung jedoch einen großen Vorsprung. Bundeskanzlerin Angela Merkel forderte kürzlich eine Batterie-Produktion in Deutschland. Ob Bosch eine eigene Produktion in Deutschland ansiedeln würde, ist laut Bulander aber offen. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen