Sonntag, 25. Februar 2024

Coronavirus: Deutschland schließt Grenzen zu fünf Ländern

Grenzen nach Frankreich, Österreich, Luxemburg, in die Schweiz und nach Dänemark werden geschlossen

15. März 2020 | Kategorie: Nachrichten

Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin – Ab Montag (16. März) sind nur noch die Grenzübergänge nach Belgien und in die Niederlande offen. Deutschland schließt um 8 Uhr die Grenzen nach Frankreich, Österreich, Luxemburg, in die Schweiz und nach Dänemark, sagte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) am Sonntagabend.

Die Grenzschließung sei „vorübergehend“, einen genauen Zeitraum wolle er nicht nennen. Dänemark hatte schon seinerseits die Grenze am Samstag geschlossen, Polen und Tschechien hatten ebenfalls wieder Grenzkontrollen eingeführt.

Nicht zwingend notwendige Reisen sollten unterlassen werden, sagte Seehofer. Berufspendler und Warenverkehr seien nicht betroffen, auch hätten alle deutschen Staatsangehörigen immer die Möglichkeit, nach Deutschland einzureisen.

Reisende ohne triftigen Reisegrund dürfen an den benannten Grenzen nicht mehr ein- und ausreisen. Dies gilt auch für Reisende mit Krankheitssymptomen, die auf eine Corona-Infektion hindeuten könnten. In diesen Fällen würden in Abstimmung mit den Gesundheitsbehörden die erforderlichen Maßnahmen eingeleitet.

Ob noch Züge über die Grenze fahren, konnte Seehofer zunächst nicht sagen. Pendler sollten einen „Passagierschein“ bekommen, den man hinter die Windschutzscheibe legen könne. In den ersten Tagen werde man bei der Prüfung eines triftigen Reisegrunds „großzügiger sein“, sagte Bundespolizei-Chef Dieter Romann. Ein Temperaturmessen bei allen Grenzgängern werde es nicht geben.

Die Bundespolizei wurde angewiesen, die Kontrollen ab Montag sicherzustellen. Ein entsprechendes Schreiben über die Wiedereinführung der vorübergehenden Grenzkontrollen auf der Grundlage von Art. 28 des Schengener Grenzkodexes wurde an die Europäische Kommission und die Innenminister der EU-Staaten versandt.

(dts Nachrichtenagentur/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen