- Pfalz-Express - https://www.pfalz-express.de -

FDP-Bundestagsabgeordneter Brandenburg: „Impfen ist Pflicht!“ – Kommunen sollen handeln

Mario Brandenburg
Foto über FDP

Südpfalz – In Landau hat es in jüngster Zeit wieder Fälle von Masernerkrankungen gegeben.

Der Pfalz-Express berichtete unter anderem hier [1].

Der südpfälzische Bundestagsabgeordnete und technologiepolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion Mario Brandenburg mahnt nun an, Impfungen auf keinen Fall zu vernachlässigen.

Impfmüdigkeit wird zur Gefahr

„Unwissenschaftliche Vorurteile und eine auf jahrelangem Impferfolg beruhende Impfmüdigkeit werden zunehmend zur Gefahr für viele Kinder und Erwachsene in Deutschland und bei uns in der Südpfalz. Dies zeigt der aktuelle Masernausbruch in Landau beispielhaft. Bundesweit verzeichnet das Robert-Koch-Institut eine regelmäßige Vervielfachung der Infektionen an Masern und Röteln. In Rheinland-Pfalz wird die nötige Impfquote von 95 Prozent nicht erreicht“, so Brandenburg.

Impfgegner-Studie widerlegt

Die für Impfgegner maßgebende Studie wurde mittlerweile wissenschaftlich widerlegt und zurückgezogen sowie deren Verfasser mit einem ärztlichen Berufsverbot belegt, betont der Politiker.

Nun sei Konsequenz gefragt. Den Impflücken bei Erwachsenen müsse durch eine flächendeckende Informationskampagne begegnet werden. Haus- und Kinderärzte seien angehalten, mehr noch als bisher über die medizinische Bedeutung von Impfungen aufzuklären.

„Die Träger der kommunalen Kinderbetreuungseinrichtungen müssen beraten, wie ein umfänglicher Impfnachweis zur Aufnahmevoraussetzung werden kann. Private Träger gehen bereits diesen Weg. Der Bund muss nachlegen mit einer allgemeinen Impfpflicht“, fordert Brandenburg.

Dies sei nicht ideologisch begründet, sondern ordnungspolitisch und humanitär geboten: „Als Forschungspolitiker halte ich es für fahrlässig, jahrzehntelange Fortschritte in der medizinischen Forschung durch fadenscheinige und empirisch nicht nachvollziehbare Argumente zu gefährden.“ (red)

Print Friendly, PDF & Email [2]