Dienstag, 22. Oktober 2019

Weincampus Neustadt will mit der chinesischen Qingdao Agricultural University kooperieren

11. Juli 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer

Prof. Uli Schell als Vertreter des Weincampus Neustadt und der Präsident der chinesischen Qingdao Agricultual University Song Xiyun unterzeichneten den Kooperationsvertrag.
Foto: red

Mannheim/Neustadt. Im Chinesischen Garten des Luisenparks in Mannheim wurde am 7. Juli ein Memorandum of Understanding unterzeichnet, das als Basis für einen Kooperationsvertrag vorgesehen ist.

Prof. Uli Schell als Vertreter des Weincampus Neustadt und der Präsident der chinesischen Qingdao Agricultual University Song Xiyun vereinbarten, ein Kooperationsprogramm zu erarbeiten, bei dem auf der Basis des bestehenden MBA-Programms eine Detailplanung bis Ende Mai 2019 vorliegen soll.

Die wesentlichen Punkte, die es zu erarbeiten gibt, sind hierbei: Sicherung der Qualität, Feinaufteilung der Arbeitspakete und Steuerung des Aufnahmeverfahrens.

Der zurzeit am stärksten wachsende Weinmarkt befindet sich in China. Dort gibt es 6 größere
Weinbauregionen. Eine der bedeutendsten Weinbauregionen mit ca. 40% der Gesamt-
Produktion liegt in Yantai-Penglai, in der Nähe von Qingdao (Provinz Shandong).

Die Stadt Qingdao mit 7,6 Millionen Einwohnern ist die Partnerstadt Mannheims.
Die Qingdao Agricultural University mit 35 000 Studierenden ist eine der größeren
Universitäten von Qingdao neben der Ocean University und der der Universität für
Wissenschaft und Technik.

Dort ist man auf den Master-Studiengang „Wine, Sustainability and Sales (MBA)“ am Weincampus Neustadt aufmerksam geworden. Deswegen wurden Überlegungen angestellt, wie man den Studierenden der Qingdao Agricultural University die Teilnahme am Master-Studiengang des Weincampus ermöglichen kann.

Zu diesem Zweck besuchten der Präsident und drei weitere hochrangige Vertreter den Weincampus Neustadt, um sich ein Bild von den Gegebenheiten des Weincampus Neustadt zu machen und über Möglichkeiten einer Teilnahme zu sprechen.

Die Gäste zeigten sich beeindruckt von der Leistungsfähigkeit der vorhandenen
Laboreinrichtungen und den erzielten Forschungsergebnissen. Viel Beachtung fand die Nähe
zu den Weinbaubetrieben, die sich auch am dualen Charakter des Bachelor-Studiengangs
festmachen lässt.

Einen weiteren Höhepunkt bildete die Führung durch die Rebenpflanzungen, bei der
praktische Fragen der Rebenernährung im Vordergrund standen. Eine Besichtigung des
Weinguts Bergdolt-Reif & Nett rundete das Programm ab.

Der Weincampus Neustadt bietet zurzeit einen dualen Bachelor-Studiengang „Weinbau und
Oenologie“ sowie einen Master-Studiengang „Wine, Sustainability and Sales (MBA)“ an. Beide
Studiengänge erfreuen sich internationalen Zuspruchs.

In Neustadt sind Studierende aus vielen verschiedenen Nationen eingeschrieben, darunter auch Studierende aus Japan, Korea und China.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin