Sonntag, 26. Juni 2022

VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau wieder für nachhaltiges Banking ausgezeichnet

22. Dezember 2021 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Südwestpfalz und Westpfalz, Wirtschaft in der Region

Spezialisten der VR Bank Südliche Weinstraße Wasgau beraten zur Nachhaltigkeit.
Quelle VR Bank

Im Jahr 2018 ist die VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG als erste und einzige Bank in der Region vom Institut für Nachhaltiges Banking (INAB) aus Ludwigshafen für ihre nachhaltige Unternehmensführung ausgezeichnet worden.  Am 22. Dezember 2021 wird ihr nach ausführlicher Prüfung erneut dieses Zertifikat verliehen.

In den vergangenen Jahren und in der Zukunft, setzt sich die Bank messbare Nachhaltigkeitsziele auf ökonomischer, ökologischer und sozial-ethischer Ebene und legt strenge Kriterien fest, die in den genannten Bereichen zur Erfüllung der Ziele beitragen. Das INAB forscht als unabhängiges Institut zu Themen des nachhaltigen Bankwesens und kontrolliert umfassend, ob die auferlegten Ziele erreicht werden.

„Die VR Bank hat in den vergangenen drei Jahren gezeigt, dass sie sich ernsthaft mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzt und anhand konkreter Maßnahmen nachweist, dass sie wirtschaftlichen Erfolg mit sozialer Verantwortung und einem schonenden Umgang mit Ressourcen verbindet“, beschreibt Prof. Dr. Björn Maier vom INAB die Voraussetzungen für die erneute Auszeichnung.

Nachhaltige Beratung beginnt mit Spezialisten

So ist es der VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG gelungen, fünf zertifizierte Nachhaltigkeitsberater auszubilden. „Unser Anspruch ist es, unsere Mitglieder und Kunden fundiert und qualifiziert beraten zu
können. Für die private Geldanlage beispielsweise ist Nachhaltigkeit zunehmend zu einem Erfolgsfaktor geworden, denn sie liefert einen zusätzlichen Risikoblick auf Unternehmen und Staaten“, erläutert Bernd
Lehmann, Mitglied des Vorstands. „Als Bank sind wir sehr stolz darauf, dass wir Experten bei uns im Team haben, die ihr tiefgreifendes Know- how in diesem Bereich an Kunden vermitteln können.“

Das Produktportfolio wird stetig durch nachhaltige Produkte ausgebaut, wie zuletzt durch den sogenannten Impactfonds UniZukunft Klima, den der Verbundpartner der Bank, Union Investment, aufgelegt hat und seitens der Bank seither angeboten wird. Dieser Fonds wird daran gemessen, dass er einen aktiven Beitrag zu den internationalen Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals, SDG) leistet.

In den kommenden Jahren wird zudem angestrebt, die Eigenanlagen der Bank vollständig in nachhaltige Investments zu tätigen. Auch in der hauseigenen Vermögensverwaltung VermögenPlus sind
ausschließlich nachhaltige Investmentlösungen hinterlegt. Das Angebot wird dort in den folgenden Jahren ebenfalls kontinuierlich ausgebaut.

Nachhaltigkeit ganzheitlich gedacht und belegt

Neben dem ökonomischen Bereich der Nachhaltigkeit hat sich die Bank auch im ökologischen Bereich weiterentwickelt. So wird zum Beispiel auf ein Datenmanagement zurückgegriffen, das den Einstieg in die Ökobilanzierung ermöglicht. Darin werden die Umweltbelastungen des wesentlichen Geschäftsbetriebs zusammengefasst und bewertet, so dass Faktoren, die wesentlich zur Reduktion des Treibhausgas-Ausstoßes beitragen, nachhaltig reduziert bzw. gegengesteuert werden.

Ein wesentlicher Schritt mit Blick auf eine Optimierung der Ökobilanz wurde indes unternommen, indem freie Dachflächen der Bankgebäude ermittelt und mit Photovoltaikanlagen ausgestattet wurden.

Der Anteil erneuerbarer Energien am Strommix der Bank hat sich seit 2018 von 43,3 Prozent auf 66,6 Prozent erhöht und wird im Jahr 2021 voraussichtlich die 90 Prozent Marke überschreiten. Auch wird der Einsatz erneuerbarer Energien beim Abschluss neuer Verträge fortlaufend berücksichtigt.

Ein weiterer Meilenstein: Die Bank hat seit der ersten Zertifizierung im Jahr 2018 durch ihre nachhaltige Ausrichtung bis Jahresende 2020 insgesamt 7,29 Tonnen Papier einsparen können.

Zudem hat der diesjährige Weltspartag den Fokus auf das Thema Nachhaltigkeit gelegt: Anstelle der üblichen Weltspartaggeschenke sind Boxen mit Tierfutter gerückt, die gleichzeitig als Eintrittskarte für den Wild- und Wanderpark gelten und somit einen Beitrag für die Förderung einer regionalen Einrichtung leisten. Darüber hinaus ging mit jeder ausgegebenen Futterbox ein Beitrag an das Forstrevier in Hinterweidenthal, wo Anfang Dezember auf einer Fläche von 1,2 Hektar mitten im Pfälzer Wald 1.500 Esskastanien-Setzlinge gepflanzt wurden.

Nachhaltig: „In der Region und für die Menschen von hier“

Im sozial-ethischen Bereich hat die VR Bank ihr regionales Engagement ebenfalls ausgebaut. Über die 2019 eingeführte Spendenplattform VR Glücksbringer wurden alleine im vergangenen Jahr 120 Projekte
eingereicht und mit über 120.000 Euro an eingegangenen Privatspenden und eingelösten Glücksbringern unterstützt.

In den letzten drei Jahren belaufen sich die regionalen Fördergelder für Vereine und Institutionen,
die über die Bank an die Südliche Weinstraße und den Wasgau zurückfließen, auf rund 840.000 Euro.

Weiterhin haben die Mitarbeiter der VR Bank seit diesem Jahr die Möglichkeit, ein Fahrrad oder E-Bike über JobRad zu beziehen. Dabei least die Bank Fahrräder oder-E-Bikes für ihre Angestellten und überlässt sie ihnen für die Vertragslaufzeit zur freien Nutzung.

Zukunftsfähig durch nachhaltiges Handeln

„Unsere Mitarbeiter sowie unsere Mitglieder und Kunden stehen für uns an erster Stelle. Sowohl die Nachfrage nach nachhaltigen Finanzprodukten als auch das Bewusstsein für dieses Thema sind enorm gestiegen. Als Bank haben wir ‚Nachhaltigkeit‘ fest als Wert in unserem Leitbild verankert. Dennoch ist es uns wichtig, dass wir uns regelmäßig durch unabhängige Gutachter überprüfen lassen. Das Ergebnis der
externen Prüfung durch das INAB bestätigt, dass wir mit messbarem Erfolg unsere ehrgeizigen Ziele im Bereich des Nachhaltigkeitsmanagements erreichen“, betont Dr. Marco Kern, Vorsitzender des Vorstands. „Wir sind nach wie vor die einzige Bank in der Region mit einer derartigen Zertifizierung, die wir freiwillig angestrebt haben. Diese Verantwortung übernehmen wir gerne, weil wir von den Mehrwerten, die sich für unser Haus und die Menschen vor Ort dadurch ergeben, überzeugt sind.“

Das Zertifikat ist wieder für insgesamt drei Jahre ausgestellt und darf dann weitergeführt werden, wenn die neu festgelegten Ziele und die Weiterentwicklungen in den entsprechenden Bereichen erfüllt sind. Dies wird anhand eines jährlichen Zwischen-Audits geprüft und nach drei Jahren erfolgt eine vollständige Re-Zertifizierung.

Info VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG

Die VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG mit Sitz in Bad Bergzabern ist eine regional verwurzelte, genossenschaftlich organisierte und nachhaltig zertifizierte Bank, die im Jahre 1872 gegründet wurde.

Das Geschäftsgebiet der Bank erstreckt sich mit 12 Geschäftsstellen und 9 SB-Standorten von Herxheim über Bad Bergzabern bis nach Dahn. Rund 280 Mitarbeiter sind für mehr als 72.000 Kunden – davon über 29.000 Mitglieder – und für eine Bilanz- summe von 1,6 Milliarden Euro zuständig.

Sie bieten einen persönlichen Service vor Ort und stehen als Ansprechpartner sowohl den Privat- als auch den Firmenkunden in allen Finanzangelegenheiten zur Seite.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen