Donnerstag, 17. Oktober 2019

„Unser Dorf hat Zukunft“: Geich mehrere Gewinner aus der Südpfalz

12. November 2012 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Regional

Die Vollmersweilerer pflegen ihren Ort mit Liebe und Sorgfalt. (Foto:red)

Mainz. Die 24 Siegergemeinden im diesjährigen Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ hat Innenminister Roger Lewentz im Kurfürstlichen Schloss geehrt. Drei Siegerdörfer sind aus der Südpfalz: In der Sonderklasse erreichte die Ortsgemeinde Bornheim (Landkreis Südliche Weinstraße)  den dritten Platz und erhält 1.300 Euro, Kirrweiler (Landkreis Südliche Weinstraße) schaffte es auf Platz 6 und bekommt 800 Euro. In der Hauptklasse belegt Vollmersweiler (Landkreis Germersheim) den mit 1.300 Euro dotierten dritten Platz.

Am diesjährigen Landeswettbewerb hatten sich insgesamt 269 Gemeinden beteiligt. 146 davon starteten in der Hauptklasse und 123 in der Sonderklasse. Für den Wettbewerbsturnus 2010 bis 2013 wurden die Wettbewerbsrichtlinien wiederum neu gefasst und den strukturellen Änderungen und Bedürfnissen angepasst (Informationen auf www.ism.rlp.de). Bei der Bewertung wurden folgende Bereiche beurteilt: „Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen“, „Bürgerschaftliches Engagement“, „Soziale und kulturelle Aktivitäten“, „Baugestaltung und -entwicklung“, „Grüngestaltung und -entwicklung“ und „Das Dorf in der Landschaft“.

In der Hauptklasse wurden die Siegergemeinden wie folgt ausgezeichnet: Den Sonderpreis Innenentwicklung haben in diesem Jahr die Ortsgemeinden Kerpen (LK Vulkaneifel) in der Sonderklasse und Vollmersweiler (LK Germersheim) in der Hauptklasse gewonnen. Beide Gemeinden erhalten den von Innenminister Lewentz gestifteten Sonderpreis in Höhe von jeweils 2500 Euro für vorbildliche Initiativen und Maßnahmen zur Stärkung der Innenentwicklung. Die Preisverleihungen finden am 16. November 2012 in Vollmersweiler und am 30. November 2012 in Kerpen statt. Kerpen wird neben den Gemeinden Ottersheim und Großbundenbach (Landessieger 2011) Rheinland-Pfalz beim Bundesentscheid 2013 vertreten.

In der Sonderklasse wurden die Siegergemeinden wie folgt ausgezeichnet:

1. Platz  OG Kerpen (Landkreis Vulkaneifel)                          1800 Euro
2. Platz  OG Duchroth (Landkreis Bad Kreuznach)               1500 Euro
3. Platz  OG Bornheim (Landkreis Südliche Weinstraße)   1300 Euro
4. Platz  OG Bärweiler (Landkreis Bad Kreuznach)                 800 Euro
4. Platz  Stadt Hornbach (Landkreis Südwestpfalz)                800 Euro
6. Platz  OG Kirrweiler (Landkreis Südliche Weinstraße)      800 Euro

In der Hauptklasse wurden die Siegergemeinden wie folgt ausgezeichnet:

1. Platz  OG Einselthum (Donnersbergkreis)                             1800 Euro
2. Platz  OG Mörschbach (Rhein-Hunsrück-Kreis)                    1500 Euro
3. Platz  OG Vollmersweiler (Landkreis Germersheim)           1300 Euro
4. Platz  OG Waxweiler (Eifelkreis Bitburg-Prüm)                         800 Euro
5. Platz  OG Offenbach-Hundheim (Landkreis Kusel)                 800 Euro
6. Platz  OG Waldlaubersheim (Landkreis Bad Kreuznach)       800 Euro

Einen jeweils 7. Platz verbunden mit einem Preisgeld in Höhe von 300 Euro belegten die Ortsgemeinden: Dirmstein (Landkreis Bad Dürkheim), Meddersheim (Landkreis Bad Kreuznach), Obernhof (Rhein-Lahn-Kreis), Oberraden (Landkreis Neuwied), Schwanheim (Landkreis Südwestpfalz) und Thalfang (Landkreis Bernkastel-Wittlich).

An der Preisverleihung, die von Patricia Küll moderiert wurde, wirkte aktiv mit die Moderne Chorgruppe „Happy Voices“ des Gesangvereins „Frohsinn 1953“ e.V. Zeiskam, die mit ihren Gesangstücken die mehr als 800 Besucher im Kurfürstlichen Schloss begeisterten. Für gute Stimmung am Anfang und Ende der Veranstaltung sorgten „Die Wandermusikanten“ unter Leitung der Gebrüder Vanecek. (red)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin