Sonntag, 20. Oktober 2019

Traditionelle Weinleseeröffnung: Weinbauverband Pfalz: „Chancen auf guten Weinjahrgang sind bestens“

28. August 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Regional, Rheinland-Pfalz, Wirtschaft in der Region
klkjlkjkkklj Foto: pfalz.de

Die Trauben zeigen gute Mostgewichte – die Böden sind gut mit Wasser versorgt.
Foto: pfalz.de

Pfalz. Auch wenn der anhaltende Niederschlag in den vergangenen Monaten den Pfälzer Winzern zu schaffen machte – die Chancen auf einen guten Weinjahrgang sind immer noch bestens.

„Wenn wir jetzt einen sonnigen September und einen goldenen Oktober bekommen, dann können sich die Liebhaber des Pfälzer Weins auf einen guten Tropfen freuen“, sagte Reinhard Bossert, Vizepräsident des Weinbauverbands Pfalz und Vorstandsmitglied der Pfalzwein-Werbung, bei der traditionellen Weinlese-Eröffnung bei der Winzergenossenschaft Weinbiet.

Hoffnung macht den Fachleuten vor allem die gute Wasserversorgung der Rebstöcke, denn damit sind die Voraussetzungen für die weitere Reife ideal. „Derzeit ist die Traubenentwicklung optimal, die Temperaturen sind moderat, die Böden gut mit Wasser versorgt“, sagte Dr. Günter Hoos, Direktor des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum Rheinpfalz (DLR).

Diese Witterungsbedingungen, ergänzt Hoos, seien „perfekt für die Reife-und Aromaentwicklung von Bukettsorten. Gerade die Scheurebe, die in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag feiert, profitiert davon.“ Zuversichtlich stimmen auch die ersten Messungen an frühen Sorten: Sie zeigen gute Mostgewichte bei leicht erhöhter Säure.

Allerdings lässt sich schon jetzt absehen, dass die Pfälzer Erntemenge durch das nasse Frühjahr und den Befall mit Falschem Mehltau kleiner ausfallen wird. Das langjährige Mittel von 2,2 Millionen Hektoliter wird voraussichtlich um bis zu zwanzig Prozent unterschritten werden.

Nach einem milden Winter ohne nennenswerte Frostschäden startete das Weinjahr mit viel Regen. An manchen Standorten war bereits zur Jahresmitte die Regenmenge des gesamten Jahres erreicht. Überall im Pfälzer Weinland war der Kampf gegen den Falschen Mehltau, Peronospora, über Wochen hinweg das beherrschende Thema.

„Das war eine Extremsituation, wie wir sie zuletzt vor vielen Jahrzehnten hatten. Nur wer beherzt und rechtzeitig eingegriffen hat, ist mit einem blauen Auge davon gekommen“, berichtet Weinexperte Dr. Matthias Petgen, Leiter des weinbaulichen Versuchswesen beim DLR.

Die Schäden sind überall in der Pfalz zu verzeichnen. „An manchen Orten liegen Freud und Leid nur wenige Meter auseinander, weil auch die Niederschläge auf kleinstem Raum unterschiedlich ausgefallen sind oder an manchen Stellen die Luftfeuchtigkeit besonders hoch war“, erläutert er.

Obwohl die Blüte etwa beim Riesling noch acht Tage nach dem langjährigen Mittel lag, ist der Wachstumsrückstand inzwischen teilweise wieder aufgehoben. So wird die Ernte der Hauptrebsorten wie Müller-Thurgau wohl bereits Mitte September starten.

Die Lese wird sich dann voraussichtlich bis Ende Oktober hinziehen. Bereits begonnen hat in diesen Tagen die Ernte der früh reifenden Sorten wie Solaris oder Ortega.

Aus diesen Sorten wird Federweißer oder Bitzler gewonnen, die Pfalz ist hierbei aufgrund ihres außergewöhnlich sonnigen und milden Klimas das deutsche Anbaugebiet mit den höchsten Marktanteilen. Etwa die Hälfte des in Deutschland erzeugten, neuen Weins stammt aus den Weinbergen entlang der Deutschen Weinstraße. (pfalz.de)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin